Krankengeldzahlung endet. Was nun ?

von
Finn

Guten Tag
da ich hier neu bin, möchte ich vorab alle grüßen.
Nun mein Anliegen. Seit Sommer letzten Jahres bin ich nach einer Rückenoperation arbeitsunfähig krank geschrieben. Vergangenen Monat wurde mir wegen stärksten Schmerzen eine Schmerzpumpe implantiert. Leider ohne großen Erfolg. Ich stehe in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis, bin 58 Jahre alt. Ich habe jetzt nach Aufforderung meiner Krankenkasse einen Reha Antrag gestellt über den noch nicht entschieden wurde. Meine KK teite mir mit, ich müsse entweder einen Reha Antrag oder einen Rentenantrag stellen.
Da ich wohl weiterhin krank sein werde, stellt sich für mich natürlich die Frage, Was mache ich , wenn der Krankengeldanspruch ausgelaufen ist ?
Ich würde natürlich am liebsten wieder arbeiten aber auf Grund der stärksten Schmerzen wird mir das wohl nicht möglich sein.
Vielleicht weiß hier jemand einen Rat.
Ich bedanke mich für die Antworten im Voraus.
Mit freundlichem Gruß
Finn

von
secura

Hallo Finn,
Sie erhalten von ihrer KK rechtzeitig ein Schreiben zur weiteren Vorgehensweise: Meldung bei der Agentur für Arbeit und ALG nach der Nahtlosigkeitsregelung beantragen. (Auch bei bestehendem Arbeitsverhältnis)

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Finn,

bitte melden Sie sich rechtzeitig vor Auslaufen des Krankengeldes bei der Arbeitsagentur, falls bis dahin noch nicht über Reha oder Rente entschieden wurde. Sie können trotz bestehendem Beschäftigungsverhältnis Anspruch auf Arbeitslosengeld nach der Nahtlosigkeitsregelung haben.