Krankenkassen- Beitrag bei Betriebsrente

von
Frank N.

Hallo, da ich die Antwort von dem Experten nicht verstanden habe melde ich mich nochmal. Experte schrieb, man will einen Freibetrag von 155,75 Euro schaffen im Monat. Wie würde das bei mir berechnet werden? Habe ca.400 Euro Brutto Betriebsrente, davon ca.20 Prozent Abzug Kranken u Pflegekasse ca. 320 Euro Netto. Was würde mir ein neues Gesetz sollte es so kommen bringen? Bitte nochmal um Auskunft

von
suchenwi

Kann man ja rechnen.
Vorher:
400€ Betriebsrente
davon ab 20% KV+PV von 400 = 80
---
320€

Nachher:
400€ Betriebsrente
-155.75 Freibetrag = 244.25
davon ab 20% KV+PV von 244.25 = 48.85
---
351.15€

Differenz: 31.15€/Monat
Alle Angaben ohne Gewähr.

von
Frank N.

Danke Ihnen, hätte ich auch wissen müssen.

von
KK

Ich erhalte eine BR von 149,90 € und meine KV/PV werden nicht abgezogen.

von
suchenwi

Stimmt, denn sie liegt ja insgesamt unter der geltenden Freigrenze von 155.25. Meine VBL auch: gerade mal 62€.
Der Betrag ist gleichgeblieben, aber der Unterschied zwischen Freigrenze und Freibetrag ist beträchtlich:
wird die Freigrenze auch nur um 1 Cent überschritten (also 155.26€), werden KV+PV auf alles fällig = 31.05, bleibt netto vor Steuern 124.21, also eine erhebliche Sprungstelle.

Mit der Neuregelung als Freibetrag wird KV+PV nur auf den 1 zusätzlichen Cent fällig, also praktisch aus Rundungsgründen 0€.
Doch, das ist noch die beste/sinnvollste Reform aus dem Paket vom Sonntag... ;^)

Experten-Antwort

Hallo Frank N!

Minister Spahn plant nun eine Beitragsgrenze von 159 Euro. Das heißt, dass Beiträge nur von der Rente oberhalb der Grenze zu zahlen sind.

Bitte warten Sie das Gesetzgebungsverfahren ab. Da es sich um ein Forum der Rentenversicherung handelt und Ihre Frage das Krankenversicherungsrecht betrifft, wenden Sie sich für etwaige weitere Fragen an Ihre Krankenkasse.

Viele Grüße / Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung