Krankenkassenbeitrag bei Arbeitslosengeld II ohne Leistungsbezug

von
HW

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Jahr 2008 werde ich nach Auslauf von ALG I ( 58ger Regel) von ALG II (HartzIV) betroffen sein. Mit über 60 Jahren ist ein neuer Job bestimmt dann noch aussichtsloser als am Anfang meiner Arbeitslosigkeit. Da meine Ersparnisse die Freibe- träge für die Altersrücklage zwar nicht sehr hoch, aber doch übersteigen werden, muss ich damit rechnen, bis zum frühestmöglichen Beginn einer " Altersrente wegen Arbeitslosigkeit " 22 Monate ALG II ohne Leistungsbezug zu überbrücken. Meine Frage:
Werden für diese Zeit die Krankenkassenbeiträge von der
Arbeitsagentur übernommen oder welche Möglichkeit besteht, dass sie übernommen
werden? Eine eigene Zahlung
dieser Beiträge würde mich
finanziell stark belasten.

Vielen Dank für Ihre Ratschläge.

von
Schiko.

Erhalten sie hartz IV zahlt auch die agentur beiträge
zur krankenversicherung.Erhalten sie keine stütze müssen sie sich selber versichern, sonst besteht kein schutz mehr.

Experten-Antwort

Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die zuständige Agentur für Arbeit oder an Ihre Krankenkasse.

von
Amadé

In Sachen Krankenversicherung und Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug lesen Sie bitte folgende Abhandlung

http://www.bafoeg-aktuell.de/Hartz-IV-Sozialversicherung.html

Solange Sie noch Arbeitslosengeld beziehen, können Sie übrigens noch sinnvolle Investitionen/ Anschaffungen vorziehen, um Ihr Vermögen zu senken (z.B. neue Einrichtung, neuer PC, Vorziehen von teuren Reparaturen usw.).Vielleicht haben Sie danach evtl. doch einen ALG II - Anspruch.

Denken Sie auch daran, evtl. bestehende private Lebens- und Rentenversicherungen Hartz IV-sicher zu machen!

Lassen Sie sich von der ALG II-zahlenden Stelle beraten, wie viel Vermögen Sie haben dürfen.

Bevor Sie sich jedoch beraten lassen, machen Sie sich lieber selbst schlau und kaufen für wenige Euro einen guten Ratgeber. Hartz IV-Stellen erzählen Ihnen nicht immer unbedingt alles, was Ihnen zum Vorteil gereichen würde!

http://www.tacheles-sozialhilfe.de/literatur/Leitfaden.html

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.

von
Amadé

Völlig legal können Sie auch folgendermassen Ihr Vermögen senken:

Rürup-Rente durch Einzahlen einer einmaligen Summe.

Die Geschichte ist Hartz IV-sicher!

Machen Sie - falls der Experte nicht auf meine Ausführungen eingehen sollte - hier eine neue Anfrage!

Vor Abschluss UNBEDINGT Infos bei einer Verbraucherzentrale einholen.

von
Amadé

Können Sie netterweise meine Ausführungen in Sachen Rürup-Rente überprüfen und dem guten Mann und Fragesteller evtl. nähere Infos zukommen lassen?

Danke!

von
Amadé

Schauen Sie mal vorab in Onkel Rürups Zauberkasten!

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.
Bei Direktversicherern zahlen Sie übrigens am wenigsten Gebühren und haben die höchste Rendite.

Da im Forum Firmen nicht genannt werden dürfen, geben Sie bei

www.google.de

einfach

das Wort "Direktversicherer" ein.