< content="">

Krankenkassenbeitrag

von
Fragezeichen

Hallo,
ich habe folgende Frage:Zur Zeit beziehe ich eine private BU-Rente und bezahle davon 15,5%Krankenkassenbeitrag als freiwillig Versicherter.Wenn ich eine Umschulung über die DRV mache,bin ich in dieser Zeit über die DRV versichert.Muss ich trotdem weiterhin Beiträge für meine private BU-Rente bezahlen??Das wäre ja dann gesetzlich und freiwillig,also doppelt gemoppelt,oder? Vielleicht kennt jemand eine Antwort darauf.Im vorraus vielen Dank!!

von
Krankenkasse

Ob Sie Krankenkassenbeiträge zahlen müssen, müssen sie Ihre Krankenkasse fragen.Das kann Ihnen in einem Forum der Rentenversicherung niemand sagen!!!

von
Chris

Wenn Sie Übergangsgeld von der DRV bekommen, sind sie in der Krankenversicherung Versicherungspflichtig und müssen während dieser Zeit aus der BU-Rente keine Beiträge mehr entrichten.

Weitere Fragen sollten Sie aber an Ihre Krankenkasse richten.

von
Schiko.

Nicht weil Sie freiwillig versichert sind haben Sie den vollen
Beitrag zu leisten sondern in der Regel wird für nicht ge-
setzliche Renten ( Hälfteanteil + 0,90 Sonderbeitrag) der
volle Beitrag für den Rentenempfänger fällig.

Ein Vorteil besteht aber in der Versteuerung, hier gilt sogar
der ermäßigte Prozentsatz Ertragsanteilbesteuerung.

Rentenzahlungen aus einer privaten Berufsunfähigkeits-
versicherung werden sogar als abgekürzte Leibrente steuer-
lich behandelt.

Der Krankenversicherungsbeitrag bezieht sich natürlich
nur bis zur Bemessungsgrenze von monatlich 3.675.
Habe soeben &#34;Chris&#34; Beitrag
gelesen, belasse es aber dabei
weil ich auch die steuerliche
Variante erwähnt habe.

Mit freundlichen Grüßen.

Experten-Antwort

Hallo Fragezeichen,

diese Frage können wir im Rahmen dieses Forums zur Rentenversicherung und Alterssicherung leider nicht beantworten. Bitte wenden Sie sich direkt an Ihre zuständige Krankenkasse. Alternativ könnte vielleicht auch das Expertenforum der AOK unter http://www.aok-business.de/foren/expertenforum/baum-anzeigen.php?fid=1 weiterhelfen.