Krankenversicherung Deutschland / Schweiz

von
sqfan23

Hallo,
folgende Situation:
Ab 01.01.09 bin ich in der Schweiz berufstätig und auch wohnhaft. Meine Familie bleibt in Deutschl.; - ich pendle an den Wochenenden. -
Bislang sind meine Frau und meine 2 Kinder bei mir in der gesetzlichen KK mitversichert. -
Zukünftig muss ich mich in der Schweiz pflichtkrankenversichern ("obligatorische Grundsicherung") muss also aus der gesetzlichen deutschen Krankenkasse raus.
Nun zu meiner Frage:
Darf meine Frau (keine eigenes Einkommen) in der gesetzlichen KK mit meinen Kindern bleiben; sodass diese mitversichert sind?

Besten Dank für jede Info dazu!

Stephan Kopf
Höhenstr. 13
78355 Hohenfels

von
Falsches Forum

Dies ist ein Forum der deutschen Rentenversicherung. Fragen Sie Ihre Krankenkasse.

von
Rosanna

In der Tat kann Ihnen hier im Forum vermutlich keiner eine entsprechende und vor allem richtige Auskunft geben.

Meine Empfehlung: Setzen Sie sich unbedingt mit der Schweizerischen KK in Verbindung und klären es mit dieser ab. Dann wissen Sie es VERBINDLICH!

MfG Rosanna.

von
Amadé

In der Schweiz gibt es keine Familienversicherung!

http://www.hallo-schweiz.ch/CH_9_KV.htm

Klären Sie Ihr Anliegen mit Ihrer bisherigen Gesetzlichen Krankenkasse ab. Bei der freiwilligen Versicherung in der Deutschen GKV müssen Sie aber damit rechnen, dass mindestens die Hälfte Ihres Schweizer Einkommens bei der Beitragsbemessung berücksichtigt wird. Nach sämtlichen anderen Einkunftsarten werden Sie auch gefragt werden (Vermietung und Verpachtung, Kapitaleinkünfte usw.) Wird also kein ganz billiger Spaß.

http://www.guter-rat.de/ratgeber/Freiwillige_Krankenversicherung_245022.html