Krankgeschrieben und Schwerbehinderung 50 Grad

von
Silke Schleicher

Hallo. Bin 61,5 Jahre. Seit 2 Monaten krankgemeldet und hoffe auf baldige Genesung, da ich noch gerne arbeiten möchte. Wenn es nicht der Fall sein wird, was kann mich erwarten? Weitere Krankschreibung , Erwerbsunfähigkeitsrente oder Rente für Schwerbehinderte?

von
Fortitude one

Hallo Silke Schleicher,

ich glaube Sie machen sich unnötig Sorgen. Sie sind doch erst 8 Wochen krank geschrieben und können bis zu 78 Wochen Krankengeld beziehen. Die Erwerbsunfähigkeitsrente nennt man heute Erwerbsminderungsrente (EMR). Auch darüber würde ich jetzt noch keine Gedanken verschwenden. Sie möchten ja wieder bei Genesung wieder arbeiten. Ich gehe davon aus das Sie in einem Arbeitsverhältnis stehen. Da Sie einen unbefristeten GDB 50 haben, könnten Sie wenn Sie 35 Jahre Versicherungszeiten/Wartezeit haben, 2 Jahre früher ohne Abscläge in Rente gehen (mit 63 Jahren und 10 Monaten) oder mit 10,8% Abschläge in die AR für schwerbehinderte gehen.
Also wie sehen ist es nicht mehr so lange bis zur verdienten Rente. Wie wäre es mit einer Reha?
Wichtig ist doch das Sie Gesund sind wenn Sie in Rente gehen.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

Experten-Antwort

Hallo Frau Schleicher,

während des Bezugs von Krankengeld sind Sie rentenversichert.
Es steht Ihnen jederzeit frei, sich für ein persönliches Beratungsgespräch an eine Auskunfts- und Beratungsstelle zu wenden. Dort werden Ihre Möglichkeiten besprochen sowie das Verfahren erläutert und sie erfahren die voraussichtliche Rentenhöhe.
Ich wünsche Ihnen baldige Genesung.