< content="">

Krankheit während der Arbeitsphase von ATZ

von
BB

Hallo,
was passiert, wenn man Altersteilzeit mit Arbeits- und Freistellungsphase vereinbart hat und nun in der Arbeitsphase erkrankt. Ich hab mal gehört, dass es sein kann, dass dann unter Umständen die Freistellungsphase erst später beginnen kann (dass die Krankheitstage "hinten drangehängt" werden). Gibt es da Unterschiede zu "normaler" Krankheit und einem Arbeitsunfall? Gibt es Unterschiede zu einer längeren Erkrankung (zusammenhängend bspw. ein paar Wochen) oder "kleineren" Erkrankungen (mal ein bis zwei Tage)?
Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen.
Danke schon mal im Voraus.
Grüße
BB

von
Carla

Hallo, vielleicht hilft meine Antwort weiter. Ich in ATZ,Arbeitsphase. Bis zu 6 Wo. Krankheit Lohnfortz., ab 7- Wo. Krankengeld. Immer aufpassen das sie mit derselben Krankheit nicht länger als 6 Wo. krank sind. Krankengeld ist in ATZ immer beschissen. Das ist weniger Geld,und die Zeit vom Krankengeld muß zur Hälfte nach gearbeitet werden. Freistellungsphase wird kürzer. Ich schreibe mir alle Krankheiten auf,innerhalb von 6 Mon. 6 Wo. Lohnfortz. mit derselben Krankheit. Sollten Sie Angestellter oder Beamter sein ,vergessen Sie meine Antwort. Diese Leute bekommen ihr Gehalt Monate bei Krankheit weiter. Die kleinen haben die A-Karte, und bezahlen auch noch mit ihren Steuern diese Leute satt. Schönen Abend noch

von
...

Zitiert von: Carla

Sollten Sie Angestellter [...] sein ,vergessen Sie meine Antwort. Diese Leute bekommen ihr Gehalt Monate bei Krankheit weiter.

Wo haben Sie das denn her? Und was sind Sie, wenn nicht auch Angestellte?

von
Heidi

Arbeiterin