Krankheitskostenbelastung Jahr

von
KarlFranz

Wie hoch ist zur Zt, der steuerlich absetzbare Höchstbetrag pro Jahr,pro Person,für Krankheitskosten allgemein(Krankenhaus,Medikamente usw), die mir zusätzlich zur gesetzlichen KV entstehen?

von
Schiko.

Vermutlich meinen sie die jährlich zumutbare belastung für
kosten von artzneimitteln, zahnarztrechnung etc. die sie aus
eigener tasche aufbringen müssen.

Gesamtbetrag der einkünfte - 15340 - 51130 über 51130
1.ohne Kinder
a) Grundtabelle 5% 6% 7 %
b) Splittintabelle (vh) 4% 5% 6%

2.Steuerpflichtig mit
a) einem oder zwei Kinder 2% 3% 4%
b) drei und mehr Kindern 1% 1% 2%

08.118 steuerpfl.rente ( 102 schon abgezogen)
12.030jahreszinsn ( 801 bereits abgezogen) ergeben
20.148 gesambetrag der einkünfte.

Hiervon sind 6% aus 20148 = 1209 zumutbar. An-
genommen eine zahnarztrechnung mit 3209.
Es können 2.000 angesetzt werden, das zu versteuernde
einkommen vermindert sich also um 2.000 euro und es
fällt eine geringere steuer an.

Entschuldigung, schon wieder keine rentenfrage/antwort.
Trotzdem,

Mit freundlichen Grüßen.

Interessante Themen

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist gesetzlich zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir beantworten ihre wichtigsten Fragen.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...

Altersvorsorge 

Endspurt: Wie Steuerzahler jetzt noch Geld sparen

Vor Jahresende sollten Steuerzahler noch einmal prüfen, ob sich nicht die ein oder andere Ausgabe lohnt. Das kann Steuern sparen.