Krankschreibung und Reha

von
Reha Antragsstellerin

Ich habe einen Reha-Antrag an die RV gestellt, bin aber noch krankgeschrieben. Kann man eine Reha antreten, wenn man noch krankgeschrieben ist? Ich bedanke mich im Voraus für die Hilfestellung.

von
Galgenhumor

Ja das geht auch mit Krankschreibung: wird Krankengeld bezogen, zahlt die DRV für die Zeit der Maßnahme Übergangsgeld.....sind sie noch in der Entgeltfortzahlung, läuft diese bis zum Ende der 6 Wochen....wichtig ist, dass sie rehafähig sind, dies attestiert der Hausarzt, rehafähig heisst nicht automatisch arbeitsfähig bzw. arbeitsunfähig

von
Reha Antragsstellerin

Vielen Dank!

Experten-Antwort

Die Frage wurde von Galgenhumor umfassend beantwortet.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.2019, 15:55 Uhr]

von
k-o-r

Zitiert von: Reha Antragsstellerin
Kann man eine Reha antreten, wenn man noch krankgeschrieben ist?

Zu beachten wäre evtl. noch, dass die Reha-Zeiten auf die Höchstbezugsdauer des Krankengelds angerechnet werden. Für den Fall das hier noch etwas zum tragen kommt.

H.

von
Kaiser

Zitiert von: k-o-r
Zitiert von: Reha Antragsstellerin
Kann man eine Reha antreten, wenn man noch krankgeschrieben ist?

Zu beachten wäre evtl. noch, dass die Reha-Zeiten auf die Höchstbezugsdauer des Krankengelds angerechnet werden. Für den Fall das hier noch etwas zum tragen kommt.

H.

Blubb

von
Kaiser

Zitiert von: Kaiser

Blubb

Blubb Blubb

von
Kaiser

Zitiert von: Kaiser
Zitiert von: Kaiser

Blubb

Blubb Blubb

Oder so.

von
Kathrine

Zitiert von: k-o-r
Zitiert von: Reha Antragsstellerin
Kann man eine Reha antreten, wenn man noch krankgeschrieben ist?

Zu beachten wäre evtl. noch, dass die Reha-Zeiten auf die Höchstbezugsdauer des Krankengelds angerechnet werden. Für den Fall das hier noch etwas zum tragen kommt.

H.

Wie das? Wenn doch die DRV das Übergangsgeld zahlt ...??

von
k-o-r

Zitiert von: Kathrine

Wie das? Wenn doch die DRV das Übergangsgeld zahlt ...??

§48 SGB V Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit §49 SGB V

H.

von
Jupp

78 Wochen sind die Höchstbezugsdauer von Krankengeld. Darauf werden folgende Zeiten angerechnet:

Zeiten,

in denen Sie wegen derselben oder einer weiteren hinzugetretenen Erkrankung arbeitsunfähig sind und Krankengeld bekommen, oder
in denen Ihr Krankengeld ruht, zum Beispiel, weil Sie noch Fortzahlungen von Ihrer Agentur für Arbeit bekommen oder weil Sie während einer Rehabilitation Übergangsgeld vom Rentenversicherungsträger erhalten.

https://www.tk.de/techniker/leistungen-und-mitgliedschaft/leistungen/krankengeld/arbeitslose/anrechnung-reha-krankengeld-2006256

von
Kathrine

Vielen Dank an Jupp und k-o-r.