Kündigung einer Entgeltumwandlung

von
DS

ich habe den Entgeltumwandlungvertrag gekündigt u.mir auszahlen lassen.(§ 3 Nr.63 ESTG)Auszahlungsbetrag war 3.810,24 E.Eingezahlt wurden
monatlich 143,00 E,davon 127,68 E Eigenanteil,Rest AG-Anteil geleistet in 31 Monaten Einzahlzeit.Nun verlangt der AG seinen AG-Anteil zurück,sowie die dann zuwenig gezahlten Sozialabgaben,was ja korrekt ist.Der o.g. Rückkaufswert ist gemäß § 22 Nr.5 EStG auch voll zu versteuern.Von d.o.g.3.810,24 E verbleiben mir letztendlich nur ca.1.253,00 E, was mir der AG mitteilt.Bei der
Lohnabrechnung Aug.07 wurde zu meinen Gesamtbruttobetrag die 3.830,40 SOBEZ-Verg. hinzu gerechnet und so habe ich ein zu verst.Brutto v.6.431,25.Ist das korrekt?
Und stimmt die mir zustehende Summe von ca.1253 E? Mir kommt dies sehr niedrig vor!

von
Unbekannt

Halli DS,

wenn ich Ihren Beitrag richtig verstanden habe, geht es Ihnen darum, dass die Steuer zu viel "weggefressen" hat.

Das kann Ihnen niemand sagen. Wir sind keine Steuerexperten. Selbst wenn wir es wären, kann das niemand aus der Ferne sagen. Das kann Ihnen nur ein kompetenter Steuerberater sagen.