Kündigungsfrist

von
Antje

Ich bin im falschen Forum,bekomme aber bei Recht de, oder tacheles de, für mich keine passende Antwort. In diesem Forum schreiben Menschen mit breitem Wissen. Nach Studium bin ich jetzt 10 mon. im Job. Ist alles viel schwieriger wie ich es gedacht habe. War heute zur Vorstellung anderer Firma. Würden mich einstellen,aber nicht 3mon. auf mich warten wegen Kündigungsfrist. Kann mein Arbeitgeber wenn ich frage mich auch gleich gehen lassen? Habe Angst zu fragen, wenns nichts wird hab ich schlechte Karten. Wie geht man in so einem Fall vor, ohne auf die Nase zu fallen? Danke, bitte nicht schreiben falsches Forum.

von
Maxi

Hallo Antje,
ein Rechtsforum ist natürlich genauso falsch wie dieses hier, sowas ist einfach Verhandlungssache und das kann Ihnen niemand abnehmen. Vielleicht einfach mal nachfragen, wie der AG Ihre bisherige Entwicklung in der Tätigkeit sieht?
Als mein Mann den jetzigen Job mit einer Kündigungsfrist von einem Jahr angeboten bekam, haben wir das einfach als freundliche Geste gesehen (da wir für die Stelle umziehen mussten), denn fast niemand will im Ernstfall einen Angestellten aufhalten, der wirklich weg will.

von
shadow

Sie haben doch - hoffentlich - einen aktuellen Arbeitsvertrag ?

Dort steht doch ihre Kündigungsfrist drin. Deshalb verstehe ich ihre Frage nicht ...

Diese beidseitig vereinbarte K-First muß in der Regel eingehalten werden, es sei denn sie einigen sich einvernehmlich mit ihrem Chef auf ein früheres asusscheiden.

Also um ein Gespräch mit ihrme Chef werden Sie sowieso nicht herumkommen !

Experten-Antwort

Hallo Antje,

im Rahmen dieses Forums kann ich Ihnen da leider nicht wirklich weiterhelfen. Persönlich sehe ich es aber nicht anders als Maxi und shadow...

von
Happy

Hallo Antje,

ich sehe bei Ihnen da ein echtes Problem. Sie müssen mit Ihrem Arbeitgeber reden, wenn Sie "früher" gehen wollen, können und dürfen.

Eine ganz andere Frage stellt sich mir jedoch. Der evtl. "neue" Arbeitgeber will Sie einstellen, soweit so gut. Der weiß doch aber, dass Sie eine Kündigungsfrist einzuhalten haben. Also wenn dieser Arbeitgeber Sie wirklich will, dann wartet der auch, bis Sie "frei" sind! Ansonsten haben Sie nachher nämlich wirklich ein Problem. Nehmen wir mal an, der jetzige Arbeitgeber lässt Sie früher raus und der "Neue" überlegt es sich dann doch noch anders und stellet jemanden anderen ein. Was machen Sie denn dann???
Also sprechen Sie erst nochmal mit dem "neuen AG" und erklären diesem, dass Sie die Kündigungsfrist einzuhalten haben und hoffen auf das Verständnis oder gehen Sie das Risiko ein und machen einen sog. Auflösungsvertrag in beiderseitigem Einverständnis!

Ich hoffe Sie haben Erfolg!
Happy