Kur absagen?

von
grube

Hallo, eine Frage.Ich soll zum 03.04. eine 6 wöchige Kur antreten.Und nun die Frage, mein Arbeitgeber will mich ab Ende April gern auf einen neuen Posten einarbeiten, dies soll im Rahmen einer Widereingliederung passieren.Was soll oder muss ich jetzt tun, da ja dies Einarbeitung in die Rehazeit fällt?Über eine Info wäre ich dankbar.

von
???

Reden! Mit Ihrem Arbeitgeber, ob sich die Einarbeitung wegen der Kur nach hinten verschieben lässt. Mit der DRV, ob sich die Kur vrschieben lässt. Mit Ihrem Arzt, ob das vernünftig wäre. Und auch mit Ihrer Krankenkasse, wenn die Sie zur Reha-Antragstellung aufgefordert hat.
Viel Glück!

Experten-Antwort

Hallo grube,

bitte überlegen Sie zusammen mit den beteiligten Stellen, Arbeitgeber, Rentenversicherungsträger und ggf. auch Krankenkasse und Ihrem behandelnden Arzt, welche Lösung für Ihre Situtation sinnvoll ist. Sofern Ihre gesundheitliche Situation es erfordert, kann es auch notwendig sein, zunächst an der medizinischen Reha-Maßnahme (Kur) teilzunehmen, danach die berufliche Wiedereingliederung zu beginnen um anschließend bei Ihrem Arbeitgeber in einen neuen, gesundheitlich geeigneten Arbeitsplatz einzumünden.

Experten-Antwort

Hallo grube,

wie "???" bereits geschrieben hat, wäre es ratsam, mit Arbeitgeber, Krankenkasse und Rentenversicherungsträger zu klären, welche der beiden Maßnahmen verschoben werden kann.
Es sollte eine sinnvolle Lösung gefunden werden, damit sowohl die Einarbeitung in Ihrem Betrieb als auch die Reha durchgeführt werden kann.