Kurse

von
Josefine

Hallo,
Ich bin Beamtin (Studienrätin) und zahle damit auch nicht in die Rentenversicherung ein.Ich möchte ab September Kurse bei der Volkshochschule geben, als Künstlerische Lehrtätigkeit. Das Entgeld dafür muss ich in Rechnung stellen. Das Finanzamt weiß bescheid und sagte mir, ich müsste mich nicht bei der Rentenversicherung melden zwecks Beiträge, da die mit Sicherheit unter 450,00 Euro monatlich lägen und ich als Beamtin in Vollzeit nichts mit der Rentenversicherung zu tun hätte. Ist das so richtig? Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen

von
Erstaunt

Sie unterichten doch wohl nicht in Deutsch, oder?

von
Josefine

Danke!

Experten-Antwort

Hallo Josefine,

bitte melden Sie die Tätigkeit der Deutschen Rentenversicherung mit dem nachfolgenden Formular:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/_pdf/V0023.pdf?__blob=publicationFile&v=18

Wenn Sie Ihre selbständige Tätigkeit nur in geringfügigem Umfang ausüben, sind Sie versicherungsfrei.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.