kurzfristige Beschäftigung einer Erzieherin

von
KITA

Wir sind eine frisch aufgemachte kleine Kindertageseinrichtung privater Natur und würden gerne im Krankheitsfalle einer Erzieherin sporadisch eine Kraft für die Vertretungszeit auf nur kurzfristiger Basis einstellen. Worauf ist zu achten und wie und wo muss das angemeldet werden. Geht das nur über Steuerberater? Gibt es Informationen zum Downloaden???

von
-_-

Zuständiger Ansprechpartner: Krankenkassen, Minijob-Zentrale (www.minijob-zentrale.de)

Wenn die Beschäftigung innerhalb eines Kalenderjahres auf längstens zwei Monate oder 50 Arbeitstage nach ihrer Eigenart begrenzt zu sein pflegt oder im Voraus vertraglich begrenzt ist, sind keine Sozialabgaben zu zahlen, es sei denn, dass die Beschäftigung berufsmäßig ausgeübt wird und ihr Entgelt 400 Euro im Monat übersteigt.

Siehe Ausführungen unter http://aok-business.de/minijobs-gleitzone/kurzfristig.php?id=0>=aok07

Experten-Antwort

Zusatz zum Beitrag von "-_-". Es geht bei Ihnen um die Frage einer kurzfristigen oder geringfügigen Ersatzkraft. Ansprechpartner wäre die Mini-Job-Zentrale in Essen, Tel. 0180 1200 504 .