< content="">

KV-Beiträge auf Einmalzahlungen aus Altersversorgung ( Direktversicherung, Pensionskassen etc.)

von
heinrich

M.W. laufen hier verschiedene Klagen gegen diese Gesetze ( Gesundheitsreform 2004). Ist bekannt, ob diese bereits entschieden sind und wenn, wie.
Danke

von
Schiko.

Ja, das zuständige gericht
hat dies für rechtens er-
klärt.
War auch nicht anders zu
erwarten.

MfG.

von
Unbekannt

Sehen Sie selbst:

http://www.vdk.de/cgi-bin/cms.cgi?ID=de11388&SID=lWapWtZvmQvbLaOGzbL3Z1Fkt0xUpJ

von
heinrich

Kann das denn wahr sein ??
1.Die Beiträge wurden ausschließlich von mir alleine bezahlt (kein Anteil AG)
2.Während der gesamten Laufzeit habe ich bereits KV-Höchst-beiträge bezahlt
3.) Man hat einseitig rückwirkend in einen seit langer Zeit laufenen rechtskräftigen Vertrag eingegriffen und abgeändert (im normalen Wirtschafts-leben ist das strafbar !!)
4.) Hätte ich von Anfang an gewußt, daß ich am Ende 16 % verliere, d.h. 1 / 6 , hätte diese Form von Altersversor-gung nie gewählt
Wie können Politker so etwas beschließen und Richter so etwas bestätigen ??? !!!
DAS IST BETRUG, ich fühle mich von diesem Staat betrogen.
Das habe ich nun davon, seit über 45 Jahren brav Steuern und Sozialabgaben gezahlt . Kann man denn nichts dagegen machen, ich bin doch sicherlich nicht der einzige, der so besch---- wird ????

von
Schäuble, Michel Glos, Raffelhüschen, Mißfelder, 50-Plus-Münte und andere Freunde der Rente mit 70

Sie haben da vollkommen recht. Das ist eine Riesensauerei und Abzocke. Bedenken Sie, wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.

Sie können davon ausgehen, dass die Politik die Riester-Sparer in Bälde genauso abgreifen wird.

Der Staat ist pleite. Die Sozialversicherungsträger incl. der Kranken- und Pflegekassen sind marode.

Das allerletzte Wort ist jedoch noch nicht gesprochen. Verfassungsbeschwerde wird vorbereitet. Weitere Infos unter:

http://www.vdk.de/cgi-bin/cms.cgi?ID=de11388&SID=p5kx3pBj58VjUvEz0bz6nPWvOP37zT

von
Schäuble, Michel Glos, Raffelhüschen, Mißfelder, 50-Plus-Münte und andere Freunde der Rente mit 70

Ein weiterer link in dieser „linken“ Sache:

http://www.sovd.de/1018.0.html

von
Schäuble, Michel Glos, Raffelhüschen, Mißfelder, 50-Plus-Münte und andere Freunde der Rente mit 70

Einer muss doch nun mal für den Schuldenberg herhalten, den unsere Regierenden trotz guter Konjunktur immer weiter anhäufen.

Das ist nun mal nicht Beckenbauers Franzl, Schumi oder Müller-Milch und Co, die zahlen ihre Steuern nämlich lieber in CH oder A.

Gerade diejenigen, die „Vorsorge“ betreiben sollen nun eben die Kohlen aus dem Feuer holen.

Bei dem der seinen Wohnsitz im Ausland hat oder aber nichts hat und auch demzufolge nichts anhäuft, bei dem ist eben auch nichts zu holen und nichts umzuverteilen. Warum wundert Sie das?

Die Leute sind’s doch zufrieden, wenn sie besch… werden. Hat schon jemand gegen die ausufernde Staatsverschuldung protestiert? – Mir nicht bekannt.

Weitere These – der Verdacht verhärtet sich immer mehr:

„Je mehr vorgesorgt wird, desto mehr werden die Ansprüche bei den sozialen Sicherungssystemen heruntergefahren.“

Auch hier sehe ich nur minimalen Protest.

http://www.ksta.de/html/artikel/1172271676866.shtml

Werfen Sie einen Blick auf die Schuldenuhr! Das sind unser aller Schulden. Die Rechnung wird nun präsentiert:

http://www.steuerzahler.de/webcom/show_softlink.php/_c-33/i.html

von
winter f.

Ist es richtig,auch auf den ZugewinnKV-Beiträge zu verlangen?Ich habe ca.5000 Euro aus einer betriebl. Altersversorgung erhalten,soll jetzt 10 Jahre 6,78 Euro beahlen.

von
Ulla Schmidt - ich trage hierfür Verantwortung!

Legen Sie unverzüglich Widerspruch gegen die Entscheidung Ihrer Krankenkasse ein und –wenn Sie kein eigenes Klageverfahren anstrengen möchten- bitten gleichzeitig um Aussetzung des Verfahrens und verweisen auf folgende anhängige höchstrichterliche Verfahren.

Musterwiderspruch bzw. Antrag auf Erteilung eines rechtsmittelfähigen Bescheides. Siehe hier:

http://www.vdk.de/cgi-bin/cms.cgi?ID=de11388&SID=QzAqpqDc4l8RG6i7SOn6L3MekrqArT

Viel Erfolg und gutes Durchstehvermögen – noch sind Klagen vorm Sozialgericht kostenfrei. Böses ist allerdings seitens des Gesetzgebers im Gange!

Ihr

Amadé