KV im widerspruchsverfahren

von
Aok

Hallo,

Ein bekannter hat Widerspruch gegen die Ablehnung der EM Rente eingelegt. Jetzt hat die AOK ihm gesagt, er müsst sich selbst versichern. Seine Frau arbeitet, aber wg des Widerspruchs kenne er sich nicht familienversichern lassen.

Kommt mir seltsam vor. Kann das stimmen?

von
KK

Das ist doch ein Problem mit der Krankenkasse und auch mit dieser zu klären.

Sie sollten sich daher an ein Forum der Krankenkasse wenden.

https://www.krankenkassenforum.de/

von
Ich

Hallo.
Wenn Du Dich selbst etwas informieren willst.
Kannst ja mal schauen im Merkblatt R 0815 der DRV. Da steht was unter 11 und 12 über die Zeit der Mitgliedschaft als Rentenantragsteller und über die Beiträge solange man als Rentenantragsteller versichert ist.

Experten-Antwort

Hallo Aok,

Ihr Bekannter ist während des Widerspruchsverfahrens weiterhin als Antragssteller in der KVdR versichert, die Beitragshöhe berechnet die Krankenkasse aus seinen Einkünften. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige Krankenkasse.

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.