KVdR

von
Claudia

Guten Tag,

ich bitte um Antwort zu folgender Fragestellung, auch wenn es eher um das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung geht. Vielleicht kennt sich jemand damit aus?

Wegen des Bezugs einer Unfallhinterbliebenenrente ruht die Hinterbliebenenrente vollständig (§93 SGB VI). Damit werden auch keine Beiträge zur KVdR (Vorversicherungszeiten dem Grunde nach erfüllt) abgeführt. Wie ist die Witwe nun krankenversichert, wenn keine sonstige KV-Pflicht besteht? Bis zum Tod des Ehemannes bestand eine Familienversicherung.

Besten Dank für eine Antwort!

Freundliche Grüße

von
Sozialröchler?

Ihre Fragen zur Krankenversicherung müssen Sie der Krankenkasse stellen. Die Deutsche Rentenversicherung erhält bei der Rentenantragstellung lediglich einen Datensatz über die Entscheidung der Krankenkasse zum Krankenversicherungsverhältnis.

von Experte Experten-Antwort

Hallo Claudia,

es ist richtig, dass seitens der Rentenversicherung keine Krankenversicherungsbeiträge im Rahmen der KVdR abgeführt werden, wenn die Hinterbliebenenrente vollständig ruht.
Inwieweit dann eine Krankenversicherung besteht, kann ich Ihnen leider nicht sagen, da es sich hier um eine Frage aus dem Krankenversicherungsrecht handelt.
Wenden Sie sich bitte diesbezüglich an die zuständige Krankenkasse.

von
Agnes

Hallo @Claudia,
es ist ja grundsätzlich richtig das man sich wegen KV-Fragen an seine Krankenkasse wenden soll.
Ich fürchte nur das man auch dort mit dieser Frage überfordert sein wird.
Die Rentenversicherung ist der Auffassung das KVdR-Pflicht auch dann besteht wenn sich kein Rentenzahlbetrag ergibt und deshalb keine Beiträge zu zahlen sind.
Siehe hier:
http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB5_5-FFR3.1&a=true
Einen guten Rutsch wünscht
Agnes

von
W*lfgang

Hallo Claudia,

allein die 'Nichtzahlung' von Beiträgen (hier aus einer Null-Rente) beendet nicht die Mitgliedschaft in der GKV (siehe Agnes Beitrag). Im Rahmen der KVdR ist die Mitgliedschaft natürlich weiter über den Verstorbenen fortzuführen - sofern keine eigene vorrangige GKV-Mitgliedschaft besteht.

Gruß
w.

von
Claudia

Besten Dank an alle für die hilfreichen Hinweise. Eine Frage habe ich noch: wenn die KVdR dem Grunde nach weiter besteht (mangels anderer Einkünfte außer der Unfallhinterbliebenenrenten), auf welches Einkommen werden die KV-Beiträge dann erhoben? Muss die Witwe diese allein aufbringen? Vielen Dank für Ihre Hilfe!!