Langjährig versichert ?

von
Harald

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich beziehe seit 10 Jahren eine Arbeitsmarktrente,das Arbeitsverhälnis besteht noch,nächstes Jahr kann ich in die Altersrente wechseln und war dann 48 Jahre in der Firma.Da alle Rentenrechtlichen Zeiten lückenlos sind,stellt sich die Frage, ob ich auch die Rente für besonders länjährig Versichte beantragen kann ?
Mit freundlichen Gruß Harald

von
Siehe hier

Zitiert von: Harald
Sehr geehrte Damen und Herren
Ich beziehe seit 10 Jahren eine Arbeitsmarktrente,das Arbeitsverhälnis besteht noch,nächstes Jahr kann ich in die Altersrente wechseln und war dann 48 Jahre in der Firma.Da alle Rentenrechtlichen Zeiten lückenlos sind,stellt sich die Frage, ob ich auch die Rente für besonders länjährig Versichte beantragen kann ?
Mit freundlichen Gruß Harald

Nein, denn die Bezugszeiten einer (vollen) EM-Rente erfüllen nicht die Voraussetzungen der Beitragsmonate für die 'besonders langjährige Rente'.

Darüber hinaus bleiben Ihnen die Abschläge, die für die EM-Rente berücksichtigt wurden, beim direkten Wechsel in eine (auch vorgezogene) Altersrente erhalten, auch aus diesem Grund ist es nicht möglich, die abschlagsfreie Rente für besonders langjährig Versicherte in Anspruch zu nehmen.

Entsprechend können Sie aber dennoch Ihre Altersrente beantragen, diese wird auch nach Neuberechnung nicht niedriger ausfallen als die bisherige EM-Rente (Besitz-/bzw. Bestandschutz).

Je nachdem, wie alt Sie genau sind, könnten Sie diese schon in diesem Jahr beantragen und hätten dann die Möglichkeit von dem erhöhten Freibetrag in 2021 zu profitieren, in dem Sie bei Ihrem Arbeitgeber noch ein bisschen aktiv was tun?
Mit dem Rentenbeginnrechner rechts können Sie nachrechnen, ab wann genau Sie (schon) Anspruch hätten auf die Rente für langjährig versicherte (35 Jahre).

Experten-Antwort

Hallo Harald,

da wir wie Siehe hier davon ausgehen, dass Sie neben der Arbeitsmarktrente nicht mehr gearbeitet haben, werden Sie nicht auf die erforderliche Wartezeit von 45 Jahren kommen. Allerdings könnten Sie die Wartezeit von 35 Versicherungsjahren erfüllen und somit dennoch schon in die Altersrente für langjährig Versicherte mit 63 Jahren gehen. Auch wenn diese Rente nur mit Abschlägen gewährt wird, kann Ihre Rente nicht weniger als die bisherige EM-Rente werden, da Sie einen Besitzschutz auf die Höhe dieser Rente haben. Sollten Sie eine Schwerhinderung von 50 % haben, kommt für Sie die Altersrente für schwerbehinderte Menschen in Betracht.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung.