Langzeit-Rentenversicherung

von
Karin

Ab wann ist frühestens eine Rentenzahlung bzw. ab wann ist frühestens eine Rentenzahlung mit 0,3% Abzug/Monat möglich bei einer weiblichen Person, die am 04.05.1955 geboren wurde, seit 01.08.1970 berufstätig ist, 35 Pflichtversicherungsjahre bereits erfüllt und am 01.08.2010 sogar 40 Pflichtversicherungsjahre erfüllt. Karin

von
Kurt K.

Mit 9,9 % Abschlag 2018,
ohne Abschlag 2020,falls es dann noch Rente gibt.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_23882/SharedDocs/de/Navigation/Rente/rentenbeginnrechner__node.html__nnn=true

von
ooo

Warum sollte es denn keine Rente mehr geben. Unsere Rentenversicherung ist glücklicherweise noch nicht ganz den Kapitalmarktgaunern anheimgefallen. In den USA hat man das soeben versucht. Glücklicherweise kam die Finanzmarktkrise dazwischen und die Entscheider haben erkannt, auf welcher Ganoven Rede sie da hereinfallen sollten. Bin gespannt, wann das auch die FDP merkt. Sollte da nicht noch vor ca. einem halben Jahr alles der Markt regeln und weniger Staat viel besser funktionieren?

von
Kurt K.

Naja,wenn z.B.der Staat die 80 Milliarden Euro nicht mehr aufbringen kann,die er momentan in die Rentenkasse einzahlen muß.

von
Schiko.

Gebe Ihnen zu hundert Pro-
zent recht.
Immer diese Miesmacher.

MfG.

von
Schiko.

Diese Antwort stammt natürlich nicht von mir.

Gruß, Schiko.
12.29 Uhr

Experten-Antwort

Hallo Karin,

soweit keine Schwerbehinderung vorliegt, wären folgende Varianten möglich:

- Altersrente für langjährig Versicherte ab 01.06.2018 mit 9,9% Abschlag,
- Regelaltersrente ab 01.03.2021 ohne Abschlag,
- Altersrente für langjährig Versicherte ab 01.03.2021 ohne Abschlag,
- Altersrente für besonders langjährig Versicherte (45 Jahre mit Pflichtbeiträgen) ab 01.06.2020 ohne Abschlag

siehe auch Rentenbeginnrechner unter http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_104600/SharedDocs/de/Navigation/Rente/rentenbeginnrechner__node.html__nnn=true