Laufzeit Altersteilzeit ändern Vertrauensschutz

von
gahelue

Ich bin 1952 geboren und habe Ende 2006 einen Vertrag über Alterteilzeit abgeschlossen der am 01.12.2009 beginnt und am 31.03.2015 endet. Kann ich diesen verkürzen und doch schon mit 62 Jahren in Rente gehen? Der Vertrauensschutz ist ja eigentlich da, oder?

von
Schiko.

Leider Nein.

Für Sie gilt die Rente mit 67, egal ob Sie Alterteilzeit machen oder nicht. Die Rente beginnt für Sie im Jahr 2019.

Mit freundlichen Grüßen,

von
Chris

Wenn die restlichen Voraussetzungen für die Altersrente für langjährig Versicherte erfüllt sind, haben Sie Vertrauensschutz und können mit 62 Jahren in Rente gehen. Mit der ATZ müssten sie jedoch mit Ihrem Arbeitgeber klären.

von
Schiko.

Dieser Eintrag unter "Schiko"
um 13:42 stammt wieder von
dem hier agierenden Stinke-
fuchs.
Dies ist an einem bestimmten Merkmal zu erkennen, deshalb
käme er für den BND nicht in
Frage

MfG.

von
Edwin

Hallo Guten Tag
Ich bin Jahrgang 03.11.47 und habe eine Frage: gibt es eine Möglichkeit am 1.12.09 vorzeitig in den Ruhestand zu gehen,denn ich schaffe aus gesundheitlichen Gründen (Schulter OP) und div. andere Rückenleiden (auch Op) leider nicht mehr meinen Beruf den ich 38 Jahre ausgeübt habe. Ich habe 45 Jahre
u. 6 Monate voll.Die Kontenklärung DRV ist bestätigt. Habe ein GDB von 30% mit Gleichstellung, da die Schulter OP erst eine Woche her ist, weis ich noch nicht ob es überhaupt noch mal was wird.
Deshalb mein Frage, da ich einen sehr gefährlichen Beruf habe und ich mein ganzes Leben gearbeitet habe, mache ich mir schon ein bisschen Sorgen wie es denn weitergehen soll. Bitte eine ehrliche Antwort da mit man keine Fehler macht, (bes. von Schiko, Wolfgang, Chris u. die DRV Experten ) .
Ich möchte mich im Vorfeld schon bedanken für Info.
LG Edwin

von
Schiko.

Nach den neuen Gesetzesänderungen können Sie frühestens zum 01.12.2014 in Rente gehen. Ein vorzeitiger Rentebeginn ist unter keinen Umständen mehr möglich.

Mit freundlichen Grüßen;

von
Hinweis

Bitte beleidigen Sie nicht andere Teilnehmer (Forenregeln). Schiko ist im Übrigen bereits seit langer Zeit hier im Forum tätig und hat es meines Erachtens nicht nötig, sich von Doppelgängern wie Ihnen beleidigen zu lassen.

von
Edwin

Hallo Schiko
Wieso muss ich denn bis 66 Jahre arbeiten, oder antwortet wieder der Schiko Spassvogel.
Sorry Schiko 1

von
Schiko.

Ich sagte doch: Es gab Gesetzesänderungen.

Gruß aus Bayern Schiko-Original

von
Edwin

Dann kommen Sie bitte mit Fakten , und reden nicht immer so einen Stuss, denn Schiko würde so nie schreiben.
PS. Wohl ein bischen sauer , da keine Entgeldpunkte wie.

von
Koppi

Stellen Sie einen Antrag auf EM-Rente.

von
Edwin

Vielen Dank Koppi
LG Edwin

von
Tracy

Hallo, lt. Rechner der Rentenversicherung können Sie am 01.12.2007 mit 18 Prozent Abschlag in Rente gehen und am 01.12.2010 mit 7,2 Prozent Abschlag als langjährig Versicherter.
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_104600/SiteGlobals/Forms/Rechner/Rentenbeginnrechner2Form,templateId=processForm.html

MfG
Tracy

von
Schiko.

Die Fakten stehen im SGB VI.

EM-Rente geht immer, und nach Ihrer Reaktion haben Sie gute Chance.

Mit freundlichen Grüßen;

von
Schiko.

Einträge 17:32, 17:59,18:48
natürlich auch nicht von mir,
leicht erkennbar.

MfG.

von
rentnerin

wenn es so schlimm ist, würde ich erst mal mit dem Arzt sprechen, ob ein Erhöhungsantrag beim Versorgungsamt Aussicht auf Erfolg hat. Mit 50 % könnten Sie mit weniger Abschlag in Rente.

Es wäre übrigens besser hier, einen neuen Thread aufzumachen, anstatt sich an einen anderen anztuhängen

von
Edwin

Vielen Dank für den Hinweiss Rentnerin,werde ihn mal nachfragen.Mein Frage aber weniger nach dem Abschlag,sondern ob es überhaupt möglich wäre mit 62 Jahren vorzeitig in AR zu gehen.Abschlag werde ich dann nartürlich in Kauf nehmen müssen.Mit dem Anhang muss ich mich entschuldigen,war ein Fehler von mir. Sorry

von
Du meine Güte

Wen interessiert das?

von
Edwin

Mich schon,auf ihren Kommentar kann man verzichten

von
Wolfgang

Hallo Edwin,

mit 62 (01.11.2009) haben Sie mit Ihren Voraussetzungen zz. keine Möglichkeit, eine Altersrente zu bekommen.

Die Altersrente an langjährig Versicherte ist ab 01.12.2010 möglich, da 35 Versicherungsjahre vorliegen. Abschlag 7,2 %.

> Schulter OP erst eine Woche her

Versuchen Sie 50 % GdB draus zu machen, dann ist die Altersrente an Schwerbehinderte sofort möglich (natürlich auch erst zum 01.12.2009, 3,6 % Abschlag).

ATZ ist in Ihrem Betrieb kein Thema ? Da mind. 60 Jahre alt, könnten Sie über tarifvertragliche ATZ-Regelungen da noch in diesem Jahr reinrutschen (z. B. 2 Jahre ATZ 01.03.2009 - 28.02.2011, Blockmodel, aktive Phase endet am 28.02.2010 ...also relativ nahe am 01.12.2009).

EM-Rente wäre natürlich - gerade im Hinblick auf die gesundheitlichen Probleme - ein Versuch wert. Allein schon aus Sicht des Abschlages, im Vergleich zur 'normalen' Altersrente ab 63.

Gruß
w.