Lebensbescheinigung

von
Monika W.

Seit 02/11 bekomme ich nun meine Rente mit jetzt 61 Jahren. Da meine Tochter mit 20 Jahren keinen Unterhalt bekommt, habe ich meine Rente auf ihr Konto überweisen lassen.Die Bank hat nun moniert, dass das so nicht möglich ist und der Renteneingang nur auf ein eigenes Konto möglich ist, was ich aber aus Kostengründen ablehne. Sie studiert noch und das Konto ist kostenfrei. Bekomme ich da Probleme bei einer Lebensbescheinigung??

von
Skatrentner

Wer will denn die Lebensbescheinigung haben ?

Der Rentenversicherung ist das egal ob die Rente auf Ihre eigenes Konto oder das Konto Ihrer Tochter überwiesen wird.

Falls es ein Problem gibt müssten Sie das wahrscheinlich mit der Bank klären.

von
abcd

Zitiert von: Monika W.

Seit 02/11 bekomme ich nun meine Rente mit jetzt 61 Jahren. Da meine Tochter mit 20 Jahren keinen Unterhalt bekommt, habe ich meine Rente auf ihr Konto überweisen lassen.Die Bank hat nun moniert, dass das so nicht möglich ist und der Renteneingang nur auf ein eigenes Konto möglich ist, was ich aber aus Kostengründen ablehne. Sie studiert noch und das Konto ist kostenfrei. Bekomme ich da Probleme bei einer Lebensbescheinigung??

Die Bank hat recht,Sie verstossen nämlich damit gegen das Geldwäschegesetz:

Ein Kontovertrag enthält:
genaue Bezeichnung des Kontos
Bezeichnung der Kontoart
Angaben zur Person des Kontoinhabers
Angaben nach § 8 Geldwäschegesetz (Konto für eigene oder fremde Rechnung)

von
Max

Es gibt doch genügend kostenfreie Bankverbindungen!

Wo ist das Problem!
DKB oder zahlreiche Volksbanken oder Spardabank!

von
nu

Das Problem liegt bei der Bank, nicht bei der DRV.

Ihre Tochter hat vermutlich, wie jeder Kontoinhaber,bei der Kontoeröffnung unterschrieben, dass sie nur auf ihre eigene Rechnung handelt.

Die einzigen rationalen Gründe für Ihr Vorgehen wären, Pfändungen zu verhindern oder eine Auswanderung zu kaschieren; da spielen die Banken aber nicht mit. Kostenlose Girokonten gibt es.

von
-_-

Es handelt sich um eine Vertragsangelegenheit zwischen Kontoinhaber und Kreditinstitut, zu der hier keine Beratung erfolgen kann. Infos über ein kostenfreies Konto erhalten Sie hier:

http://www.girokonto-test.org/top3-girokonten/

http://www.ratgeber-geld-sparen.de/konto-kredit-geldanlage/girokonto-vergleich.html

Experten-Antwort

Ich schließe mich den vorherigen Beiträgen an. Die Deutsche Rentenversicherung überweist auch die Rentenzahlungen an das von Ihnen angegebene Bankkonto, auch wenn dies nicht Ihr eigenes Bankkonto sein sollte.
Ich rate dazu, die Sache mit der Bank und Ihrer Tochter zu klären.
Eine Lebensbescheinigung ist für die Rentenversicherung (soweit Sie in Deutschland wohnen) nicht erforderlich, da ein etwaiger Tod der Rentnerin/des Rentners spätestens mit einer automatisch ausgelösten EDV-Meldung vom Einwohnermeldeamt an die Deutsche Rentenversicherung erfolgt.