Leistungen an Hinterbliebene

von
Leo

sehr geehrte damen und herren,

welche formulare werden für die beantragung von witwen- und waisenrente (mehrere minderjährige kinder) benötigt?

da der versicherte bei einem arbeitsunfall verstorben ist:

werden mögliche leistungen der berufsgenossenschaft auf die hinterbliebenenrenten der rentenversicherung angerechnet?

ist etwas besonderes zu beachten?

vielen lieben dank,

leo

von
Andreas2588

Hy du

Schau doch mal bei deutsche rentenversicherung nach. Dort bekommst du sicher alle antworten die du brauchst

andy

von
...

Zitiert von: Leo

sehr geehrte damen und herren,

welche formulare werden für die beantragung von witwen- und waisenrente (mehrere minderjährige kinder) benötigt?

da der versicherte bei einem arbeitsunfall verstorben ist:

werden mögliche leistungen der berufsgenossenschaft auf die hinterbliebenenrenten der rentenversicherung angerechnet?

ist etwas besonderes zu beachten?

vielen lieben dank,

leo

Da beste ist, Sie lassen sich einen Termin im nächstgelegenen Auskunfts- und Beratungsdienst geben. Die Berater dort füllen mit Ihnen alle notwendigen Vordrucke aus (gleich am PC) und beraten Sie gleichzeitig zum weiteren Verfahren.

Wenn eine Unfallhinterbliebenenrente gezahlt wird, wird diese nach § 93 SGB VI auf die Witwenrente aus der RV angerechnet. Die Anrechnung der weiteren Einkommen der Witwe nach § 97 SGB VI unterbleibt aber dann bei der RV, sie erfolgt bei der UV.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Leo,

damit über die Hinterbliebenenrentenansprüche entschieden werden kann, sind folgende Rentenantragsvordrucke vollständig auszufüllen:
R500, R610, R660 (bei Einkommen der Witwe), R 810 (für die Witwe und jede Waise). Sofern noch weitere Vordrucke erforderlich sind, ergibt sich dies auf dem Vordruck R500.
Die Antragsvordrucke erhalten Sie bei Ihrem Rentenversicherungsträger, bei den Auskunfts- und Beratungsstellen und im Internet unter http://www.deutsche-rentenversicherung.de.
Am besten ist, Sie vereinbaren einen Termin zur Antragstellung bei dem nächstgelegenen Auskunfts- und Beratungsdienst Ihres Rentenversicherungsträgers und lassen von den Beratern dort alle notwendigen Anträge aufnehmen.
Eine Hinterbliebenenrente aus der gesetzlichen Unfallversicherung wird auf die Rente aus der Rentenversicherung angerechnet, wenn beide Leistungen einen bestimmten Grenzbetrag überschreiten. Der Grenzbetrag ist abhängig vom Jahresarbeitsverdienst, der von der Unfallversicherung festgestellt wird.