Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

von
Klaus Mais

Hallo,

ich leide an einer Stimmbandlähmung und kann keine Vertriebstätigkeiten mehr ausüben.

Mir wurden Leistungen zur Erlangung eines Arbeitsplatzes als Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben für den Zeitraum 29.07.2010 – 31.08.2011 in Aussicht gestellt.

Ich habe dann einen unbefristeten Arbeitsvertrag abgeschlossen und die Knappschaft Bahn See hat an den Arbeitgeber für den Zeitraum von 6 Monaten eine Zuschuss gezahlt.

Das Arbeitverhältnis wurde durch den Arbeitgeber nach 6 Monaten Beschäftigung am 08.08.2011 beendet.

Nun bin ich wieder arbeitslos

Nun sagt der REHA Berater das damit die Förderung durch die Rentenversicherung beendet ist, weil die DRV nur 6 Monate Zeitraum bewilligt und die Beschäftigung länger als 6 Monate dauerte.

Was kann ich machen um weitere Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben zu bekommen.

z. B. eine Weiterbildung oder weitere Zuschüsse für den neuen Arbeitgeber.

Danke für die Nachricht

Klaus Mais

Klausmais@web.de

von
Aber

Einen neuen Antrag stellen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Klaus Mais,

leider können wir in diesem Forum Ihren Einzelfall nicht beurteilen und damit auch nicht klären, ob und inwieweit Ihr Rehabilitationsträger weitere Leistungen bzw. Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben für Sie erbringen würde. Dies wäre u.U. dann denkbar, wenn Sie den geförderten Arbeitsplatz aus gesundheitlichen Gründen verloren hätten. Wir empfehlen Ihnen eine erneute Kontaktaufnahme mit dem Rehabilitationsberater der Knappschaft-Bahn-See.