Lesenswerter Artikel

von
Doretta

Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.

Nur die Spitze des Eisberges?

Wie viele Fälle blieben wohl bisher unerkannt?

von
Forumswächter

Das ist jetzt schon das dritte mal, dass jemand in den letzten Tagen darauf hingewiesen hat.
Auch an Doretta: Vielen Dank.

Wollen Sie jetzt eine Diskussion starten?
oder
Erwarten Sie, dass jemand eine klare Antwort auf Ihre "Fragen" hat?

von
W*lfgang

Hallo Doretta,

zwar interessant/verwerflich und möglicherweise strafbar, aber

"vornehmlich Migranten durch falsche Krankheitslegenden eine Erwerbsminderungsrente ermöglicht haben."

was eher unwahrscheinlich ist (Migranten impliziert spontan Flüchtlinge + Asylsuchende), da dieser Personenkreis eher selten die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für eine EMRT überhaupt erfüllt. Hier könnten sich in der überwiegenden Mehrzahl 'gute Deutsche', also wohl auch Vertriebene und Spätaussiedler, in diesem Personenkreis befinden ...ansonsten ist der 'Migranten'-Hinweis unsinnig – oder!? ...höchstens als potentiell abzockbare Einnahmequelle wg. geringer (Un)Rechtskenntnisse der handelnden Beteiligten zu sehen ;-)
Schleuser übers Mittelmeer als Vorbild für Schleuser in die Rente ...so'n Medicus hat ja nicht umsonst studiert, damit es sich auf einfacherem Wege rechnet *g

Der 'Die Welt - Artikel' ist leider nicht verlinkt (der DRV-Westfalen-Link geht nur auf deren Startseite, ohne Bezug zur Nachricht hier ;-)), der dazu wohl passende 'Rente auf Rezept - Artikel/Die Welt' ist aber auch schon 1 Jahr alt ...*gähn

Gruß
w.

Experten-Antwort

Dieses Forum soll schnell und unkompliziert helfen und ist kein Diskussionsforum und keine Bühne für politische Meinungsäußerungen ...

Experten-Antwort

Es freut uns, dass der Artikel auf Interesse stößt. Hier der Link zum Artikel in der Die Welt:

https://www.welt.de/vermischtes/article163859742/Der-Kaputtschreiber-aus-dem-Ruhrgebiet.html

Viele Grüße & ein schönes Wochenende.
Die Redaktion