Lohnfortz.

von
Ursel

Eine Frage zur Lohnfortzahlung ,warum bekommen Arbeiter nur 6 Wo. Lohnfortz. und dann Krankengeld? In unserer Firma hat jeder Angst nach einer Krankheit ins Krankengeld zu fallen. Gerade Arbeiter können das sich nicht leisten, es betrifft immer nur die kleinen Leute. Stimmt meine Info. das Beamte und Angestellte Monate das gleiche Gehalt bekommen? ,wenn Sie krank sind, oder sich krank schreiben lassen. Was sagen andere in diesem falschen Forum dazu. Danke

von
Dietmar

Nach der Reform des Betriebsverfassungsgesetzes 2001 wird nicht mehr zwischen Angestellten und Arbeitern unterschieden,von daher haben Beide 6 Wochen Lohnfortzahlung.Da waren Sie wohl am falschen Stammtisch unterwegs.
Bei Beamten werden die Bezüge bei Krankheit fortgezahlt,aber nur solange bis der Dienstherr über eine eventuelle Versetzung oder eine Dienstunfähigkeit nachdenkt.

Im übrigen,wieso soll ein Arbeitgeber dauerhaft zur Lohnfortzahlung herangezogen werden,Kleinbetrieben fallen da 6 Wochen schon schwer,wenn es dafür die GKV und die dorthin abgeführten Beiträge gibt?
Und das KG ist zwar weniger als der sonstige Verdienst,dafür hat der Erkrankte dabei auch keine sonstigen Kosten,wie Fahrgeld usw.,auch die Schuhe halten länger.

von
KSC

Das ist keine rentenrechtliche Frage!

Fragen Sie letztlich die Politiker Ihres Wahlkreises warum vor vielen Jahren ausgerechnet 6 Wochen im Lohnfortzahlungsgesetz aufgenommen wurden.

Die DRV kann Ihnen da nicht weiterhelfen.

Zur Erinnerung: nicht die DRV macht unsere Gesetze.

von
Ursel

Auf welcher Seite Sie KSC stehen ist ja schon immer klar, ich lese schon lange in diesem Forum. Egal welche Partei gewählt wird,Ihr Beamte seit versorgt bis in die Haarspitzen.

von
Klara Kugelig

Zitiert von: Ursel

Auf welcher Seite Sie KSC stehen ist ja schon immer klar, ich lese schon lange in diesem Forum. Egal welche Partei gewählt wird,Ihr Beamte seit versorgt bis in die Haarspitzen.

Oh,schon wieder eine Neiddebatte?
Ursel,ich sag mal so,es gab einen Zeitpunkt in ihrem Leben,da hätten sie sich auch für eine Beamtenlaufbahn entscheiden können.

Da sie es nicht getan haben,müssen sie eben mit den Konsequenzen leben statt zu meckern!
So einfach ist das.

von
...

Zitiert von: Ursel

Auf welcher Seite Sie KSC stehen ist ja schon immer klar, ich lese schon lange in diesem Forum. Egal welche Partei gewählt wird,Ihr Beamte seit versorgt bis in die Haarspitzen.

1.) www.seitseid.de
2.) www.dassdas.de
3.) Wie genau lautet jetzt Ihre (rentenrechtliche) Frage an den Experten der Deutschen Rentenversicherung ?

von
Jockel

@...
*Klasse*:-)