Lohnt es sich bei Bezug von Erwerbsminderungsrente weiterhin freiwillig einen gewissen Betrag in die Rentenkasse einzuzahlen?

von
Bieni

Lohnt es sich bei Bezug von Erwerbsminderungsrente weiterhin freiwillig einen gewissen Betrag in die Rentenkasse einzuzahlen?

Wie viel Prozent Rendite habe ich pro Jahr?

Welche Nachteile habe ich, wenn ich nichts einzahle??

von
Siehe hier

Hallo Bieni,

ob es sich lohnt oder nicht, ist hier im Forum ganz schlecht einzuschätzen, auch wenn Sie nun noch fehlende Angaben nachreichen würden.

Deshalb ist es wirklich sinnvoller, wenn Sie sich mit dieser Frage direkt an Ihre zuständige DRV wenden. Dort liegen Ihre Zahlen vor und deshalb werden Sie dort bestimmt auch zielführend beraten.

Alles Gute!

von
W°lfgang

Zitiert von: Bieni
Lohnt es sich bei Bezug von Erwerbsminderungsrente weiterhin freiwillig einen gewissen Betrag in die Rentenkasse einzuzahlen?

Hallo Bieni,

bei dem mtl. Höchstbeitrag von 1.320,60 € können Sie kaum etwas verkehrt machen und toppen damit die Werte in Ihrer Zurechnungszeit (ZZ) ab EM-Feststellung - hintenraus bleiben leider nicht die aktuell max. 70 € Monatsrente für den Jahresbeitrag von knapp 16.000 € übrig (die ZZ hat bereits Werte/EP, die nur durch höhere Beiträge/EP verdrängt/erhöht werden), die 'Rendite' geht eher ins Negative <- für Beitragseinzahlungen mit Blick auf Steuern/Erstattungen, dann sowieso einen Steuerberater mit ins Boot holen.

Wie oben erwähnt, individuell nachfragen, was die Auswirkungen rein bei der DRV betrifft.

Alles unverständlich/DRV-Kauderwelsch? ...sehen Sie, freiwillige Beiträge neben EM-Rente ist sehr speziell, da gehört ein wenig Kenntnis der Rentenberechnung dazu und die möglichen positiven/auch negativen Auswirkungen, bis zum Beginn einer Altersrente dazu.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo, Bieni,

zur Abschätzung Ihrer eigenen individuellen Situation bietet es sich an, dass Sie von der DRV eine Probeberechnung erstellen lassen, um in Erfahrung zu bringen, in wie weit sich zusätzliche freiwillige Beitragszahlungen auf Ihre Rente auswirken werden. Wenden Sie sich daher an eine Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV in Ihrer Nähe.
Ferner wäre dies auch unter dem steuerlichen Gesichtspunkt zu betrachten. Dazu müssten Sie selbst einen Steuerberater*in kontaktieren, um mit dessen Hilfe, diese Seite zu betrachten. Ob sich dann „etwas lohnt“ ist immer relativ. Das können Sie dann mit den vorhandenen Informationen selbst bewerten.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.