LTA

von
manni1

ich habe eine Bewilligung für eine Umschulung.

Es geht jetzt nur noch um die Wahl der Ausbildungsstätte und den Zeitpunkt des Beginns.

Es gäbe eine Möglichkeit im Frühjahr anzufangen - ich möchte jedoch aus privaten Gründen erst im Herbst damit beginnen.

Ist das dem Leistungsträger letztlich egal-oder kann ich deswegen irgendwelche Schwierigkeiten bekommen?

von
Nix

Wenn Sie bis zum Herbst Anspruch auf Arbeitslosengeld haben, dann ist das ja o.k. Sollten Sie aber in ALG-II hineingeraten, dann haben Sie selbst ein Problem.
Dem Kostenträger ist es eigentlich sch...egal, wann Ihre Umschulung anfängt.
Kontaktieren Sie Ihren Fachberater für Rehabilitation und besprechen Sie sich mit ihm, damit man Ihnen keine fehlende Mitwirkung gemäss § 60 ff SGB I vorwirft und den Bescheid in Gänze aufhebt.

Nix

Experten-Antwort

Eine Verschiebung um sechs Monate ist eine lange Zeit, die Sie mit Ihrem Leistungsträger abklären müssen.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.