LTA abgelehnt, im Widerspruch auf eigene Faust Weiterbildung beginnen?

von
Marta

Hallo,
Ich habe einen Antrag auf LTA dem Grunde nach bewilligt bekommen, allerdings wurde mein Umschulungswunsch abgelehnt. Nun soll ich im Januar zu einer Berufsfindungsmaßnahme, bin dort schon angemeldet. Nun habe ich mich aber dazu entschieden, doch an meinem Berufswunsch festzuhalten, eine Ablehnung zu kassieren und in den Widerspruch zu gehen. Die Weiterbildung, die ich gerne machen würde( mit berufsqualifizierendem Abschluss)beginnt im März, ich bekomme zzt. noch Krankengeld und würde diese mit einem Bafög finanzieren können. Meine Frage ist nun: Wenn der Antrag im Widerspruch bewilligt wird, bekomme ich dann die selbst organisierte Weiterbildung rückwirkend finanziert? Oder wäre es sinnvoller auf den Bescheid des Widerspruchs zu warten?

Experten-Antwort

Hallo Marta,

Einzelfälle können im Forum nicht abschließend beantwortet werden. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger bzw. Rehafachberater in Verbindung, um Ihre Frage zu klären.