LTA Antrag ablehnungsgründe

von
Daria

Vielen dank, ich weis über Krankheiten sollte man Öffentlich nicht reden.

Experten-Antwort

Hallo Daria,

Sie haben ja jetzt bereits ganz viele Antworten erhalten und ich hoffe, dass Sie dadurch nicht noch mehr durcheinander geraten sind.
Grundsätzlich erfolgt nicht einfach so ein Austausch von Daten (insbesondere medizinischen Daten) zwischen den einzelnen Sozialleistungsträgern (also zwischen AfA, DRV, Krankenkassen etc.). Der Datenaustausch zwischen den Trägern soll dazu dienen, um doppelte Untersuchungen und doppelte Datenerhebungen bei dem Versicherten zu vermeiden und somit eine schnellere Bearbeitung zu ermöglichen. Sie können davon ausgehen, dass Ihr Rentenversicherungsträger sehr sensibel mit Ihren Daten umgeht und diese nicht einfach so "verteilt". Das Gleiche gilt selbstverständlich auch für die AfA und die übrigen Sozialleistungsträger.
Leider muss ich Ihnen aber auch sagen, dass Sie verpflichtet sind wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Tun Sie dies nicht, müssen Sie auch mit den Konsequenzen leben, die sich ergeben, wenn der leistende Träger (zum Beispiel die AfA) dies erfährt. So ist halt das Leben.
Hinsichtlich Ihres Antrags auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) sollten Sie dem bereits gegebenen Ratschlag folgen, dass Sie sich an eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe wenden.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Wiederherstellung Ihrer Gesundheit und einer möglichen beruflichen Rehabilitation.
Herzliche Grüße
Ihr Expertenteam