LTA Antrag -Wiedereingliederungen

von
Tinefine

Ich war 5 Wochen zur Reha bin arbeitsunfähig entlassen wurden, habe 3 Wochen später mit einer innerbetrieblichen Umsetzung eine Wiedereingliederung begonnen, von der zeit in Woche 3 und habe nun zeitgleich ein Antrag auf LTA gestellt. Ich soll auf eine stelle umgesetzt werden die schlechter bezahlt ist, ich merke wie mein Gesundheitszustand sich wieder verschlimmert dennoch bin ich mir unsicher ob ich die Wiedereingliederungen abbreche oder ggf. verlängere. bis zum nächsten Arzttermin (Therapeutin) dauert es noch ein paar Tage meine Hausärztin ist im Urlaub was oder wie mache ich es jetzt richtig, auch um meinen Antrag auf LTA nicht zu gefährden ?

von
verwirrt

Meiner Meinung nach gibt es da kein richtig oder falsch in Bezug auf LTA.

Für die Entscheidung, ob Ihr LTA-Antrag bewilligt wird, wird geprüft, ob Sie Ihre letzte Tätigkeit (also vor der Umsetzung) noch ausüben können. Das ist ja erstmal völlig unabhängig davon, was in der stufenweisen Wiedereingliederung am neuen Arbeitsplatz passiert.
Erst wenn die DRV LTA bewilligt hat und es an die Auswahl der konkreten Unterstützung geht, wird es interessant, ob die Umsetzung funktioniert hat. Falls ja, wird eventuell keine Unterstützung mehr nötig sein. Falls nein, muss geschaut werden, wie man Ihnen helfen kann.

Ich persönlich finde es wichtiger, ob Sie den Anforderungen am neuen Arbeitsplatz gesundheitlich gewachsen sind. Wenn nicht, dann macht es aus meiner Sicht keinen Sinn, die Wiedereingliederung weiterzumachen. Das kostet nur Kraft und Zeit. Und am Ende müssen Sie sich vielleicht noch fragen lassen, warum es "plötzlich" doch nicht geht.

Experten-Antwort

Hallo Tinefine,
ob der von Ihnen derzeit durchgeführte Wiedereingliederungsprozess Aussicht auf Erfolg hat kann hier im Forum nicht beurteilt werden, ebenso wie die Frage ob Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erforderlich sind. Ziel ist grundsätzlich eine möglichst dauerhafte berufliche Eingliederung.
Bezüglich des LTA-Antrags können Sie auch Kontakt zu dem zuständigen Träger aufnehmen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutsche Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Bürgergeld: Rente und Altersvorsorge

Das Bürgergeld bringt in Sachen Altersvorsorge und Renteneintritt deutlich günstigere Regelungen als zuvor Hartz 4. Ein Überblick.

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.