Lta arbeitslos melden?

von
Diana

Ich beginne am 5.2. eine Lta. Ich bin noch bis 4.2. krank geschrieben. Mit meinem Arbeitgeber werde ich einen Aufhebungsvertrag zum 31.01. machen. Muss ich mich zwingend arbeitslos melden?

von
Daniela

Mach um himmelwillen keinen Aufhebungsvertrag.
Dann bekommst du auch 12 Wochen Sperrzeit.

von
Diana

Zitiert von: Daniela
Mach um himmelwillen keinen Aufhebungsvertrag.
Dann bekommst du auch 12 Wochen Sperrzeit.

Ich hab ein ärztliches Attest dass ich meinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Hab mich da auch beim Arbeitsamt informiert. Ich stelle aber keinen Alg1 Antrag, Da ich übergangsgeld bekomme während der Weiterbildung

von
Dagdsg

Finger weg vom Aufhebung svertrag!Das ist zwar aus gesundheitlichen und möglich, aber es muss etliches dabei beachtet werde. Die Fallstricke sind umfangreich. Sie müssen das Arbeitsverhältnis überha nicht beenden.

von
Diana

Zitiert von: Dagdsg
Finger weg vom Aufhebung svertrag!Das ist zwar aus gesundheitlichen und möglich, aber es muss etliches dabei beachtet werde. Die Fallstricke sind umfangreich. Sie müssen das Arbeitsverhältnis überha nicht beenden.

Natürlich muss ich das Arbeitsverhältnis beenden. Ich bin ja ab dem Tag an dem die Weiterbildung beginnt nicht mehr krank geschrieben. Das hat mir mein Rehaberater und die Sozialberatung in der Reha so bestätigt.
Meine einzigste Frage ist, ob ich mich zwingend arbeitslos melden muss.

von
Diana

Gibt es hier Experten, die mir auf meine Frage eine kompetente Antwort geben können?

von
Kaiser

Zitiert von: Diana
Gibt es hier Experten, die mir auf meine Frage eine kompetente Antwort geben können?

Geduld ist anscheinend nicht Deine Stärke! Ist Dein Rehafachberater kein Experte?

von
Susi

Keinen Aufhebungsvertrag machen!
Es muss erst mal umfangreich geprüft werden, ob dein Arbeitgeber Dir nach der LTA einen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen muss/kann.
Das nimmt ewig Zeit in Anspruch.
Ein einfaches Attest reicht bei weitem nicht.
Also: auf gar keinen Fall den Arbeitsplatz hergeben.
Mach erstmal die LTA und schau, wie es sich danach entwickelt.

von
???

Da Sie bis zum Tag vor der Maßnahme krankgeschrieben sind (und hoffentlich auch Krankengeld beziehen), müssen Sie sich im Falle der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses nicht arbeitslos melden.

Grundsätzlich sollte ein Aufhebungsvertrag im Hinblick auf das Arbeitsamt bzw. eine Sperrzeit unproblematisch sein. Sie bekommen ja die Weiterbildung deshalb, weil Sie Ihren letzten Beruf nicht mehr ausüben können.
Allerdings sollte auch eine Vereinbarung mit Ihrem Arbeitgeber, dass das Arbeitsverhältnis für die Dauer der Umschulung ruht, ausreichend sein. Eine solche Regelung macht dann Sinn, falls grundsätzlich eine Weiterbeschäftigung im neuen Beruf dort möglich wäre.

von
Diana

Zitiert von: ???
Da Sie bis zum Tag vor der Maßnahme krankgeschrieben sind (und hoffentlich auch Krankengeld beziehen), müssen Sie sich im Falle der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses nicht arbeitslos melden.

Grundsätzlich sollte ein Aufhebungsvertrag im Hinblick auf das Arbeitsamt bzw. eine Sperrzeit unproblematisch sein. Sie bekommen ja die Weiterbildung deshalb, weil Sie Ihren letzten Beruf nicht mehr ausüben können.
Allerdings sollte auch eine Vereinbarung mit Ihrem Arbeitgeber, dass das Arbeitsverhältnis für die Dauer der Umschulung ruht, ausreichend sein. Eine solche Regelung macht dann Sinn, falls grundsätzlich eine Weiterbeschäftigung im neuen Beruf dort möglich wäre.

Danke für die kompetente Antwort. Eine weiterbeschäftigung in diesem Betrieb ist auch nach der Weiterbildung nicht möglich. Deshalb beende ich das Arbeitsverhältnis.
Habe heute direkt bei der drv nachgefragt. Diese haben mir gesagt 3 Monate vor Ende der Weiterbildung muss ich mich arbeitslos melden. Dies werde ich dann auch tun

Experten-Antwort

Hallo, Diana,

anhand des von Ihnen dargestellten Sachverhaltes hätten wir Ihnen empfohlen sich zu gegebener Zeit arbeitslos zu melden. Das Sie diese Auskunft über die Sachbearbeitung bereits erfahren haben, wollen wir Ihnen nur noch viel Erfolg bei der geplanten LTA wünschen!

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.