LTA Maßnahme

von
Schwarzwälderin

Guten Abend,

bin stark gehbehindert, so dass ich mich nur mit 2 Unterarmgehhilfen einige Schritte selbständig fortbewegen kann.
Ich komme aus meiner Wohnung zum Auto und vom Behindertenparkplatz meines Arbeitgebers gerade so an meinen Arbeitsplatz, wo ich in Vollzeit berufstätig bin.

Wenn es nun demnächst bei uns wieder zu schneien anfängt, komme ich von meiner Haustür nicht mehr zu meinem Auto - den Parkplatz frei zu schaufeln schaffe ich nicht.

Kann ich über eine LTA Maßnahme bei der DRV beantragen, dass ich Geld bekomme, mit dem ich jemanden bezahlen kann, der mir den Schnee wegräumt; ansonsten kann ich, wenn Schnee liegt, nicht zur Arbeit kommen und verliere möglicherweise meinen Job. Somit ist aus gesundheitlichem Grund die Ausübung meiner Berufstätigkeit gefährdet.

Ich hoffe auf ernst gemeinte Antworten.

Vielen Dank

von
???

Ich gehe nicht davon aus, dass Sie hier eine Förderung erhalten können.
Es gibt ja die sog. Verkehrssicherungspflicht. Der Eigentümer ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass bei Schneefall rechtzeitig Schnee geräumt wird, damit Bewohner die Wege, Parkplätze ... ungfährdet nutzen können. Damit werden Sie sich an Ihren Vermieter wenden müssen.
Sollten Sie selbst Eigentümer sein, geht es darum, dass Sie zuallererst Ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkommen - unabhängig ob Sie arbeiten gehen müssen oder sowieso zu Hause bleiben wollen.

von
elfi

vielleicht könnten Sie hierfür ein Persönliches Budget beantragen. Die Erfolgsaussichten sind vermutlich nicht sehr hoch, aber vielleicht haben Sie ja Glück.

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Finanz_Leistungen/Pers_Budget/pers_budget_node.html

http://www.myhandicap.de/behinderung_persoenliches_budget.html

http://www.myhandicap.de/persoenliches-budget-experten-tipps.html

von
???

Das persönliche Budget ist so keine Lösung, da es nur eine Form ist, in der eine Leistung, auf die ein Anspruch besteht, erbracht werden kann.

Bei Ihnen ist die Frage, gibt es irgendwo einen Anspruch auf eine Hilfe zum Schnee räumen. Im Rahmen der LTA wohl weniger. Wenn Sie es noch nicht verucht haben, sollten Sie bei anderen Leistungsträgern schauen. Möglich wäre Leistung zur Teilhabe an der Gesellschaft. Ich würde mich mal beim Integrationsamt erkundigen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Schwarzwälderin,

bei dem geschilderten Sachverhalt werden Sie über den Rentenversicherungsträger keine Leistungen zur Teilhabe am Arbeit erhalten können.
Wir empfehlen hier die Kontaktaufnahme mit Ihrem regionalen Leistungsträger für Schwerbehinderte, ggf. kann eine Förderung aus Mitteln der Ausgleichsabgabe für Schwerbehinderte geprüft werden.