LTA und PKV

von
nobi

Hallo, ich wurde vor Jahren von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung befreit, daher kann ich nicht mehr zurück.
Wärend meiner Arbeitslosigkeit hat das Arbeitsamt diese Kosten (für die PKV) übernommen. Nun soll ich Übergangsgeld für die Dauer der LTA bekommen, wird die PKV ebenfalls übernommen, die gestzliche KK würde ja.

von
****

Während der LTA mit Ü-Geldbezug besteht gem. § 44 SGB IX Anspruch auf Zuschuß zu den Aufwendunge zur PKV.
Als Zuschuss ist nach § 258 Satz 2 SGB V, § 61 Abs. 5 Satz 2 SGB XI der Betrag zu zahlen, der vom Rehabilitationsträger als Beitrag bei Krankenversicherungspflicht (unter Anwendung des durchschnittlichen allgemeinen Beitragssatzes) zu zahlen wäre, höchstens jedoch der Betrag, der an das private Krankenversicherungsunternehmen zu zahlen ist.

Experten-Antwort

Sie erhalten einen Beitragszuschuss zur privaten Krankenversicherung.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.