Mahnung Halbwaisenrente

von
Patricia Jäger

Hallo,

ich habe am 13.10.14 eine Mahnung von der Deutschen Rentenversicherung bezüglich meiner Halbwaisenrente bekommen. Diese bezieht sich auf das Jahr 2008, in welchem die Rente eingestellt wurde. Da weder meine Mutter oder ich Unterlagen besitzen, welche bestätigen, dass wir das Geld, welches mir noch nach der Einstellung der Rente überwiesen wurde, sind wir uns unschlüssig, ob ich das Geld nun zurückzahlen muss oder ob in diesem Fall die Verjährung einsetzt, da die letzte Zahlung nun auch schon über 6 Jahre her ist.

von
Matze72

Nehmen Sie die Telefonnummen des Schreibens zur Mahnung, um bitten Sie sich darum, dass Ihnen eine Kopie des Bescheides von 2008 übersandt wird.

Die Verfährung richtet sich nach § 25 Abs. 2 SGB IV iVm §§ 201 und 197 BGB (= 30 Jahre)

von
Patricia Jäger

Den Bescheid von 2008 habe ich noch. Ich habe aber in einem anderem Forum gelesen, dass dort ein Widerspruch möglich war.

von
Kai-Uwe

Zu Unrecht über das tatsächliche Rentenende hinaus gezahlte Rentenleistungen vermute ich mal?

Dann ist es Geld, dass Ihnen nicht zustand und es muss zurückgezahlt werden.

Da brauchen Sie jetzt auch nicht mehr mit einem Widerspruch anzukommen, die Frist betrug 1 Monat nach dem Bescheid aus 2008.

Sie können, so wie Matze erwähnte, telefonische Rücksprache mit dem Mahnenden halten, wenn Sie Fragen zur Mahnung haben.

MfG

Experten-Antwort

Hallo Patricia,

ohne Näheres über den Sachverhalt zu wissen, warum es zu einer Überzahlung der Halbwaisenrente gekommen ist, ist es nicht möglich eine fundierte Aussage zu treffen. Zur individuellen Abklärung Ihrer Situation empfehlen wir Ihnen einen Termin bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle in Ihrer Nähe zu vereinbaren. Sie können mit dem Berater in einem persönlichen Gespräch die offenen Fragen klären.

von
SozPol

Obacht! Sie werden genau überwacht! Zahlen Sie alles, mit dem Sie sich bereichert haben, in jedem Fall sofort bis zum letzten Cent zurück, sonst droht Zuchthaus!
Denken Sie immer daran: Ehrlich währt am längsten!
Sie wollen doch wohl besser nicht, dass Wir bei Ihnen zum Inkasso vorbeikommen, hmmmmmm?!

von
H. Schweinert

Zitiert von: SozPol

Obacht! Sie werden genau überwacht! Zahlen Sie alles, mit dem Sie sich bereichert haben, in jedem Fall sofort bis zum letzten Cent zurück, sonst droht Zuchthaus!
Denken Sie immer daran: Ehrlich währt am längsten!
Sie wollen doch wohl besser nicht, dass Wir bei Ihnen zum Inkasso vorbeikommen, hmmmmmm?!

Ja, ja es droht Zuchthaus. Wenn sie Glück haben, kommen sie vielleicht nach Landsberg zum Hoeness in eine Zelle. Manche Leute haben hier so Vorstellungen. Ts TS

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.