Mahnung von der Krankenkasse was nun?

von
Matthias

Hallo erstmal,

Mein Problem ist es, ich bin seit dem 7.12.2011 nicht mehr über die Familienversicherung bei der Techniker Krankenkasse Versichert. Bzw Seit dem Juni 2006 bin ich aus der Schule raus (Ohne eine Abgeschlossene Ausbildung oder mehrere Jahr bei einer Firma gearbeitet zu haben). Da ich ich den Zeitraum Praktikas Monate bzw teilweise für je 1-2 Jahre gemacht hatte . Unbezahlt und manchmal für knapp 100 irgendwas Euro im Monat hatte . Habe ich keinerlei Rücklagen bzw Kapitall zur verfügung. Ab und zu mal nen paar Monate als Helfer, bei einer Zeitarbeitsfirma gearbeitet aber das wars.

vom 7.12.2011 bis zum 12 November 2012 , hatte ich keine Versicherungspflichtige tätigkeit und ab dem 17-4 Dezember ,Wo ich dan einen Helferjob hatte über nen Jobcenter . Kleineren Arbeitsunfall hatte (Bein Gebrochen). Wurde ich gekündigt. Bzw hatte wo ich Angefangen hatte da , bei der Techniker Krankenkasse angerufen das ich bei dieser Firma versichert sei bzw war. Nun will die Techniker Krankenkasse wegen dem dazwischen liegenden Zeitraum von mir über 8000 Euro haben. Nur der Punkt ist , ich habe überhaupt kein Geld sowie keinen Anspruch auf ALG 1/2 . Bzw ab dem 7.12.2013 wenn ich 25 Werde kann ich einen Sozial Antrag bei der Arge stellen .

Aktuell habe ich evtl einen Job auf Teilzeit oder Vollzeit für 20-40 Std die woche. Bei einer Event firma für Hochzeiten /Feiern usw (Kellnern/Sachen aufbauen usw). Was aber noch nicht fest steht.

Meine frage nun ist kann man die Beiträge irgendwie Ruhen lassen , weil ich die momentan eh nicht bezahlen kann und wenn ich 25 bin ALG 2 Kriege durch die Arge. Bzw mit viel glück die Stelle als Vollzeit stelle kriege und dan es in raaten zahlen kann. Ich war bisjetzt noch Niemals verschuldet , nur diese komische Krankenversicherungspflicht treibt mich in den Fianziellen ruin (Da ich aktuell nix habe an Geld) . Wenn man Geld hat kann man sich *Freiwillig Versichern lassen* . Was 150 Euro im Monat kostet , aber wenn man nix hat kriegt man Mahnung nach Mahnung

von
Jockel

Bitte stellen Sie Ihre Fragen im Krankenkassenforum.