Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben ...

von
Franziskaner

Hallo.

Ich bin etwa 2 Monate bis 07.08.2012 krankgeschrieben. Vielleicht noch länger.

Befristeter Arbeitsvertrag läuft am 31.07.2012 aus und wird nicht verlängert.

Arbeitslosengeldanspruch habe ich für 6 Monate.

Bei wem stelle ich nun einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben?

In einem anderen Thread hat mir der Experte geschrieben, dass ich das nicht entscheiden muss, wer eine Teilhabe bezahlt. Aber ich muss mich doch an die Krankenkasse, Arbeitsagentur oder Rentenversicherung richten. Auch schon wegen unterschiedlicher Formulare.

Welche Formulare nehme ich da?

Danke.

MFG

von
oder so

Meist sind Sie bei der DRV am besten aufgehoben - kommt aber auch auf Ihr Alter an?!

von
???

Die Krankenkasse hat mit Leistungen zur Teilhabe nichts zu tun, dort wären Sie an der falschen Stelle.
Ob Sie den Antrag bei der DRV oder bei der Agentur für Arbeit stellen, ist erstmal Ihre Entscheidung. Falls Sie den Falschen erwischen, schickt er den Antrag schon weiter. Und die Antragsformulare sind nicht so unterschiedlich, dass der andere nicht damit zurecht käme.

von
Schade

Haben Sie schon 15 Beitragsjahre so sind Sie bei der DRV richtig.

Haben Sie diese 15 Beitragsjahre nicht gehen Sie zur Agentur.

Experten-Antwort

Im Hinblick auf Ihre Ausführungen vom 11.07 kann davon ausgegangen werden, dass die Deutsche Rentenversicherung Ihr zuständiger Reha - Träger ist. Wir empfehlen Ihnen dort den Antrag zu stellen. Sollte die Zuständigkeit der DRV nicht gegeben sein, wird diese Ihren Antrag unverzüglich an den zuständigen Kostenträger weiterleiten.