Med. Reha ALG2 oder Übergangsgeld

von
Mario

Hallo. Person A bekommt zur Zeit ALG2. Person A hat in den letzten 12 Monaten ca. 4 Monate Versicherungspflichtig gearbeitet. Nun stellt Person A einen Antrag auf Medizinische Rehabilitation bei der Deutschen Rentenversicherung. Sollte diesem Antrag stattgegeben werden, würde Person A dann wärend der med. Reha weiterhin ALG2 bekommen, oder Übergangsgeld der DRV, berechnet nach der letzten Vers. pflichtigen Beschäftigung vor dem Erhalt von ALG2?

von
Achill

Alg II wird während der Reha weitergezahlt, das Jobcenter stellt bei der DRV wenn die grds. Voraussetzungen für Übergangsgeld erfüllt sind einen Erstattungsanspruch.

Experten-Antwort

Hallo Mario,

dem Beitrag von „Achill“ kann ich zustimmen.

von
Reha-Experte

Ganz so einfach ist es aber nicht. Es gibt auch Ausnahmen. Z.B. kann bei einer länger als sechs-monatigen Entwöhungsbehandlung das Jobcenter die Leistungen einstellen und die Rentenversicherung müsste dann das Übergangsgeld in Höhe des Alg II zahlen! Bei "kurzen" Maßnahme zahlt das Jobcenter normalerweise weiter.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.

Altersvorsorge 

Arbeitslos – was tun mit der betrieblichen Altersvorsorge?

In Krisenzeiten fürchten viele Beschäftigte um ihren Job. Was passiert im Ernstfall mit der betrieblichen Altersvorsorge? Und wie kann sie bei einem...