< content="">

Med.-reha. in Künndiegungsfrist! und Abfindungsrecht!

von
PIA

Hallo! wir ich es schon einige male gelessen hatte wird sich bestimmt eine -einer ! wieder melden das ist nicht das richtige forum!!!! ist mir egal! ich hoffe das ein Experte doch mir dazu eine antw, gibt. Ich bin zum 31.12.08. gekündigt worden, zum 12.05.09 habe ich eine Med-Reha von der RV bewilligt bekommen..Von meinem Arbeitgber bin ich bis ende junni freigestellt bei vollen gehalt! das ist ja auch mein letzter arbeitstag!und Gerichtlich wurde mir Abfindng nach meine klage zugestimmt wie auch die bis ende künndiegungfrist meine f Freistellung !Meine frage ist! was ist in meinen fall mit der Sache der Abfindundung? wen ich in der Zeit zur Kur bin? kann der Arbeitgeber mir die Abfindung streitigmachen? oder ganz streichen? usw.!!?

von
Corletto

Natürlich bekommen Sie ihre Abfindung.

Der Arbeitgeber kann ihnen eine vom Arbeitsgericht
zugesprochene Abfindung doch nicht vorenthalten.

Warum sollte er dies auch tun ?

Ihr Arbeitsverhältnis endet zum 30.6.09 und Sie bekommen zu diesem Termin dann auch ihre Abfindung ausgezahlt.

Ob Sie vor dem 30.6. oder danach noch eine med. Reha absolvieren , spielt für den Sachverhalt der Abfindung sowie die Beendigung ihres Arbeitsverhätnisses keine Rolle.

Für die Zeit vom 12.5. bis zum Ende der Reha bekommen Sie natürlich kein Gehalt ihres Arbeitgebers, sondern nur Übergangsdeld der Rentenversicherung.

von
Pia

Denken sie daran, dass sie sich sofort arbeitslos melden. Nicht erst zum Ende der Freistellung.

von
pia

ICH MUSS LEIDER NOCH NACHFRAGEN! wen ich auch werend der reha gleichzeitig einen Antrag für eine EM-Rente bewillligt bekomme,was ist da mit meine Abfindung? muss ich was da zurückzahlen?

von
Corletto

Auch wenn ihnen eine EM-Rente zuerkannt wird, berührt dies ihre Abfindung nicht.

Sie bekommen also ihre Abfindung in jedem Falle.

Für den Arbeitgeber gibt es KEINE Möglichkeit, ihnen die
gerichtlich zugesprochene Abfindung zu verwehren.

Er MUSS Ihnen die Abfindung in jedem Falle wie vereinbart in voller Höhe zum 30.6. auszahlen !

Experten-Antwort

Hallo Pia,
die Beratungsmöglichkeiten der Rentenversicherungsträger haben Ihre rechtlichen Grenzen.
Rentenversicherungsträger dürfen Beratungen im konkreten Einzelfall nur im Rentenversicherungsbereich erteilen.
Wie von Ihnen bereits schon vermutet, ist es daher in diesem Forum nicht zulässig eine Aussage zu dem Anspruch einer Abfindung gegenüber Ihrem Arbeitgeber zu treffen.

von
KSC

das ist schon eine komische Frage, die Sie stellen!

Während der Reha, die dazu dienen soll Ihre Gesungheit zu verbessern, wird Ihen gewiss keine EM Rente bewilligt - so doof ist die Sachbearbeitung der RV nun auch nicht....die warten den Reha Schlussbericht ab und entscheiden anschließend über den Rentenantrag...