med. Reha, Kinderbetreuung, Verdienstausfall

von
Curly

Hallo,

mein Lebensgefährte hat eine med. Reha bewilligt bekommen. Er arbeitet normal in Teilzeit und betreut nach dem Kindergarten unseren Sohn. Ich arbeite Vollzeit und muss diese Aufgabe ja nun für die Zeit der med. Reha übernehmen. Ich habe bei meinem Arbeitgeber nach halben Tagen unbezahlten Urlaub angefragt, dieser bietet mir NICHT diese Möglichkeit. Somit kann ich nur ganze Tage unbezahlten Urlaub nehmen. Unser Sohn ist jedoch vormittags im Kindergarten. Bekomme ich trotzdem den ganzen Tag Verdienstausfall vom Rententräger erstattet? Gibt es eine Zuzahlung für die Tage? Ich bekomme normal Lohn für 30 Tage gezahlt (Monatslöhner), ich bekomme also vom Arbeitgeber auch die Samstage und Sonntage nicht gezahlt. Bekomme ich diese auch als Verdienstausfall erstattet, denn ich hätte ja ansonsten mind. 6 Tage Verlust?

von
Frager

und Ganztags-Kindergarten???

von
curly

Kindergarten ist bis max. 13:30 Uhr, länger hat der nicht offen. Ganztagskindergarten hat keine freien Plätze und ich kann meinem Kinder auch kaum zumuten, für 3 Wochen den Kindergarten zu wechseln ;-)

Experten-Antwort

Hallo Curly,

Die Zahlung eines Verdienstausfalls durch den Versicherungsträger Ihres Ehemanns ist grundsätzlich möglich.

Der Verdienstausfall ist in der Regel in Höhe des nachgewiesenen Netto-Verdienstausfalles zu erstatten. Dabei ist der Erstattungsbetrag jedoch grundsätzlich auf die geltenden Höchstbeträge für eine nicht oder nicht bis zum 2. Grad mit dem Leistungsberechtigten verwandte oder verschwägerte Ersatzkraft zu begrenzen (2010 tgl. 64,00 EUR, stündlich 8,00 EUR).

Der Verdienstausfall ist entsprechend dem tatsächlichen Einsatz im Haushalt zu erstatten. Je nach den Umständen des Einzelfalles kommt deshalb auch eine kalendertägliche Erstattung in Betracht. Wurde das Entgelt z. B. monatlich gezahlt, ist Haushaltshilfe auch für Samstage, Sonntage und Feiertage zu zahlen.

Sie sollten sich daher direkt mit dem Versicherungsträger Ihres Ehemanns in Verbindung setzen.