< content="">

med. und berufliche Reha

von
Lena

Ich habe vergangenes Jahr einen Antrag für die berufl. Reha gestellt. Jetzt aber habe ich eine med. Reha bewilligt bekommen. Habe den SB in Berlin angerufen, der mir sagte, dieser Ablauf wäre so üblich. Bevor eine berufl. Reha erfolgen könnte müsse man erst die med. Reha absolvieren. Stimmt das so? Ich bin sehr verunsichert. Mein Ziel ist eine berufl. Umschulung, da ich in meinem alten Beruf nicht mehr arbeiten kann.

von
Corletto

Scheinbar scheint die RV bei Ihnen anhand der vorliegenden ärztlichen Unterlagen der Meinung zu sein , das Sie eventuell zu krank für eine berufl. Reha sind.

Durch die vorgeschobene med. Reha soll also geprüft werden, ob Sie überhaupt gesundheitlich in der Lage sind eine berufliche Rehamassnahme zu beginnen.

Es ist ja wenig sinnvoll, eine kostenintensive berufliche Rehamassnahme zu beginnen, wenn die Erfolgsaussichten nicht besonders hoch sind.

Sollte also die med. Reha im Ergebnis zeigen , das Sie zu krank für eine berufliche Reha sind , würde diese wohl nicht genehmigt.

Experten-Antwort

Sollte es med. erforderlich sein, kann durchaus zuerst eine med. Reha durchgeführt werden. Im Anschluß wird dann geprüft in wie weit eine berufl. Reha sinnvoll erscheint.
Ihr Rehafachberater wird dann automatisch auf Sie zukommen.