Medizinische Reha AU entlassen - LTA möglich?

von
Harakiri

Hallo liebe Experten,

Ich wurde AU aus der medizinischen Reha entlassen und soll auch keine Wiedereingliederung bei meinem jetzigen Arbeitgeber machen, sondern Therapien alleine und in Gruppen als Nachsorge beantragen.

Da mir aber klar ist das ich nicht mehr den alten Beruf ausüben kann, würde ich gerne versuchen eine LTA zu beantragen, ist das möglich? Der jetzige Job macht mich depressiv , ich komme mit dem Druck und dem Stress nicjt mehr klar, da ich mich selbst kaum beherrschen kann und ich täglich unter Anspannung und Druck stehe, das verdanke ich meinem ersten Arbeitgeber und dem Berufsfeld , Logistik.

Mein Plan wäre es in die Verwaltung, Qualität oder in einen sozialen Beruf zu gehen, Umschulung oder eine Fortbildung als Unweltscjutzveauftragter.

Produktion und logistiker kann ich nervlich nicht mehr mitmachen, es ist wie ein Trauma das meine Beine wollen aber mein Kopf komplett blockiert.

Ich bin relativ jung mit 27 Jahren und möchte die Chance jetzt nutzen bevor ich komplett durchbrenne

von
DRV

Immer wenn medizinische Gesichtspunkte ins Spiel kommen, ist die Antwort in einem Forum kaum möglich.
Stellen Sie einen LTA-Antrag und warten Sie die Entscheidung und ggf. dann das Gespräch mit dem zuständigen Rehafachberater ab.
Alle weiteren Ratschläge wären rein spekulativ und eher nicht zielführend.

Experten-Antwort

Hallo Harakiri,

sie können natürlich einen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) stellen. Der Antrag wird vom zuständigen Rentenversicherungsträger geprüft und entschieden. Ob tatsächlich ein Anspruch auf LTA dem Grund nach besteht, kann im Forum nicht abschließend beantwortet werden. Ggf. erhalten sie einen Beratungstermin beim zuständigen Rehafachberater.