Mehr EUR mit 67 ?

von
Claire

Hallo,
wird die bestehende EUR jetzt neu berechnet, da die Rente normalerweise erst mit 67 Jahren beginnt? Es ist doch eine Erhöhung der Lebensarbeitszeit, deren Berechnungsgrundlage in die Berechnung einer EUR einfliessen müsste?

Schöne Grüsse und Danke für Antworten!

von
-_-

An der Berechnung laufender EM-Renten ändert sich nichts, jedoch an der Befristung. Lesen Sie dazu

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_43R6.2

und

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_115R4.1

von
Regelaltersrente beginnt später

Der Begriff der Regelaltersgrenze wird für Versicherte, die vor dem 01.01.1964 geboren sind, in § 235 Abs. 2 SGB 6 definiert.

Nach § 235 Abs. 2 S. 1 SGB 6 erreichen Versicherte, die vor dem 01.01.1947 geboren sind, die Regelaltersgrenze mit Vollendung des 65. Lebensjahres.

Versicherte, die nach dem 31.12.1946 geboren sind und nicht unter die Vertrauensschutzregelung des § 235 Abs. 2 S. 3 SGB 6 fallen (SGB 6 § 235 i.d.F. ab 01. 01. 2008), sind von der Anhebung der Regelaltersgrenze betroffen (§ 235 Abs. 2 S. 2 SGB 6).

Vom Jahr 2012 an wird diese Altersgrenze schrittweise vom 65. auf das 67. Lebensjahr angehoben. Die jeweilige Regelaltersgrenze ergiebt sich aus:

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_235IDFAB01012008R2.2

Experten-Antwort

Ihre Frage wurde bereits von "-_-" beantwortet. An der Berechnung der derzeitigen Rente ändert sich nichts.