Meldepflicht

von
Stud

Ich bin Studentin und habe neben meiner abhängigen Beschäftigungen eine selbständige gutachterliche Tätigkeit aufgenommen. Ich beschäftige keine Arbeitnehmer und bin nur für einen Auftraggeber tätig. Der Gewinn beträgt weniger als 400 € im Monat. Muss ich die Tätigkeit trotzdem der RV melden und wer ist der zuständige Träger?

von
Carmen & Peter

Nein, du brauchst dich grds. nicht beim RV-Träger melden, da du regelmäßig weniger als 400 € verdienst und sämtliche andere Nummern des §2 SGB VI nicht auf dich zutreffen.

Experten-Antwort

Dem Grunde nach dürften Sie der Versicherungspflicht als Selbständiger mit nur einem Auftraggeber unterliegen (§ 2 S. 1 Nr. 9 SGB VI). Weil Sie aber regelmäßig nur ein Einkommen von weniger als monatlich 400 EUR erzielen, besteht Versicherungsfreiheit wegen Geringfügigkeit (§ 5 Abs. 2 SGB VI, § 8 Abs. 1 SGB IV). Unabhängig von dieser Geringfügigkeit besteht gleichwohl eine Anzeigepflicht bei Ihrem kontoführenden Versicherungsträger (§ 190a Abs. 1 SGB VI).

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.