Meldepflicht für geringfüfige Nebentätigkeit

von
snigel

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ist die Aufnahme eine geringfügigen Nebentätigkeit auf selbstständiger Basis (max. 400 €/ 1-2 Wochenstunden)neben einer Vollzeitbeschäftigung, trotz Beitragsfreiheit, anzeigepflichtig? Wie hat diese Meldung zu erfolgen (mit welchem Vordruck)

von
Oder so

Anzeigepflichtig - ja:

- beim Hauptarbeitgeber,
- beim zuständigen Gewerbeamt (somit indirekt beim Finanzamt),
- wenn gesetzlich, dann bei der Krankenkasse

u.U. auch bei der DRV, wenn aus dem Spektrum der Pflichtvers. Selbständigen - die werden dann feststellen, ob Geringfügigkeit vorliegt - nicht Sie selbst!

Experten-Antwort

Hallo snigel,

soweit es sich bei Ihrer selbständigen Tätigkeit um eine dem Grunde nach versicherungspflichtige Tätigkeit (§ 2 S. 1 Nr. 1 - 3 und 9 SGB VI) handelt, sind Sie aufgrund § 190a SGB VI verpflichtet, sich innerhalb von 3 Monaten nach Aufnahme der selbständigen Tätigkeit beim Rentenversicherungsträger zu melden. Dies gilt grundsätzlich unabhängig davon, ob die selbständige Tätigkeit nur in geringfügigem Umfang ausgeübt wird oder nicht.

Ob Sie dem Grunde nach versicherungspflichtig sind und was Sie beachten müssen, erfahren Sie hier:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/04__vor__der__rente/selbst_C3_A4ndig__wie__rv__sch_C3_BCtzt,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/selbständig_wie_rv_schützt

Die ggf. notwendigen Vordrucke finden Sie hier:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_12376/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/01__formulare/01__versicherung/__DRV__Paket__Versicherung__Pflicht__Freiwillige__Versicherung.html