< content="">

Millionenverluste für Riester-Sparer?

von
Amadé

Ist da irgend was mit Riester nicht in Ordnung? Bisher war die Riester-Welt doch rosa-rot?

Ich bin jetzt aber sehr überrascht.

von
-_-

Wie kann man da überrascht sein?

Artikel vom 30.06.2008:
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=67842;bernr=21

und vom 07.12.2009:
http://www.konsumo.de/news/102340-Riester%20Rente%20Vorsorge%20Rententarife%20Zulagen%20Test%20Verwaltungskosten%20F%C3%B6rderung

von
Amadé

Wieso ist eigentlich ein Fragezeichen am Ende der Überschrift?

Wenn ich mich recht erinnere war hier immer von Geschenken des Staates die Rede.

Jetzt bin ich aber verunsichert - ich lasse mich gerne beschenken. Kann mich jemand aufklären?

von
Kollektor

&#34;Vertraue Geld nie fremden Händen an&#34; sagte schon mein Opa. Am effizientesten und gerechtesten wäre es tatsächlich, wenn jeder selbst für sein Alter vorsorgt. Allerdings können viele Leute nicht selbst mit Geld umgehen: Sie geben es entweder für schnöden Konsum aus oder verspielen ( bzw. verspekulieren ) es und fallen später der Gemeinschaft zur Last. Um das etwas abzumildern gibt es in unserem Sozialstaat die staatliche Rentenversicherung und geförderte Vorsorgeprodukte wie Riester. Mit Riester kann man nicht viel falsch machen, wenn man einen konservativen Banksparplan abschließt. Die meisten anderen Produkte sind viel zu intransparent, locken mit windigen Versprechungen und erlauben den Griff in die Kasse der Sparer. Besonders übel sind sogenannte &#34;fondsbasierte&#34; Produkte, bei denen tatsächlich nur ca 80 % der Einzahlungen in den Spartopf wandern und der Rest in Vertrieb und Verwaltung. Wer so ein Produkt abschließt ist eigentlich selbst schuld, aber durch die öffentliche Riesterpropaganda wird das den einfachen Leuten nicht richtig bewusst.

von
Riesterer

...da gebe ich &#34;Kollektor Recht!
Ich bekomme auch eine Riester-Rente: 3 volle Euro und paar Zerquetschte! Allerdings mit dem Hinweis, dass nach Prüfung de Aktien-/ bzw. Fondwerteverläufe mir die Rente auch für dieses Jahr in gleicher Höhe ausbezahlt werden kann !! Da schäme ich mich schon etws, weilder Verwaltungsaufwand für mich doch sicherlich teurer ist!!

Gruß Rentnerrrr

von
Papst

Wir sind auch Papst.

von
Emil

Ich bin kein Tag für eine Nacht.

Experten-Antwort

Hallo,

Danke für die Beiträge.

Gestatten Sie uns bitte den Hinweis, dass es auch bei Riesterprodukten unterschiedliche Kosten und Ertragschancen gibt. Insoweit müssen auch Riesterprodukte vor Vertragsabschluss gründlich miteinander verglichen werden.