Mindert BG-Rente meine DRV-Rente?

von
brummelbine

@Rentenschmied:

Ich habe es der DRV doch sofort gemeldet, als mir klar und bewusst wurde, dass ich das muss!!! Seitdem bin ich doch am routieren...

von
brummelbine

@Rentenschmied:

Ich habe es der DRV doch sofort gemeldet, als mir klar und bewusst wurde, dass ich das muss!!! Seitdem bin ich doch am routieren...

von
Hinweis II

Es scheint so, dass ihre Zahlen nicht ganz richtig sein können, was die UV angeht.

Wenn Sie derzeit 238,95€ bei MdE 30 erhalten, dann muss der JAV deutlich niedriger sein, nämlich 14337€.

Ergibt: 14337€ x 2/3 x 30% = 2867,40€ (UV Jahresrente)
geteilt durch 12 Monate: 238,95€ (UV Monatsrente)

DANN würde man darauf basierend rechnen:

Brutto RV Rente: 1088,38€
Brutto-UV Rente minus Grundrentenbetrag nach dem BVG bei 30%: 238,95-146€= 92,95€
Summe RV und UV: 1181,33

Grenzbetrag: 14337€ / 12 x 70% x 1,0 = 836,33, mind. ABER Brutto Rente RV, also 1088,38

Ruhensbetrag: 1181,33 - 1088,38 = 92,95€

von
Hinweis II

Übrigens:
Sollten die 238,95€ UV Rente auf 20% MdE ! (nicht auf 30 %) basieren (dies entspräche einem JAV von 21505,50 €), so wären 0,00€ anzurechnen.

Also erst mal den korrekten dynamisierten JAV und die MdE eruieren, erst dann macht es Sinn, zu rechnen.

von
brummelbine

Vielen lieben Dank für Ihre Berechnung! Den JAV habe ich heute bei einem Telefonat mit der BR erfragt. Dort sagte man mir, dass der JAV von 17640 € der 30-%-Rente zugrunde liegt... Ich bin etwas ratlos. Aber ich habe auch um Zusendung einer Kopie dieses Bescheides gebeten, da bei mir bereits wegen eines bevorstehenden Umzugs bereits alles verpackt ist, und werde sicher in den nächsten Tagen Post erhalten. Dann lese ich, was in dem Bescheid steht und werde es hier mitteilen.
Nochmals danke und freundliche Grüße
brummelbine

von
Hinweis II

Zitiert von: brummelbine
Vielen lieben Dank für Ihre Berechnung! Den JAV habe ich heute bei einem Telefonat mit der BR erfragt. Dort sagte man mir, dass der JAV von 17640 € der 30-%-Rente zugrunde liegt... Ich bin etwas ratlos. Aber ich habe auch um Zusendung einer Kopie dieses Bescheides gebeten, da bei mir bereits wegen eines bevorstehenden Umzugs bereits alles verpackt ist, und werde sicher in den nächsten Tagen Post erhalten. Dann lese ich, was in dem Bescheid steht und werde es hier mitteilen.
Nochmals danke und freundliche Grüße
brummelbine

Die 17640€ JAV sind aber vermutlich der JAV von DAMALS (2008) und durch Dynamisierung wird der jetzt vermutlich rd. 21% höher liegen, also ca. 21500€. Das wiederum würde mit den 238,95€ monatliche UV Rente zusammenpassen, wenn die UV Rente auf einem MdE von nur 20 gezahlt wird. Mal in den BG Unterlagen nachschauen, ob die Unfallrente möglicherweise "anfangs" 30% war und später dann auf 20% abgesenkt wurde... das würde manches erklären...
(239€ UV Rente bei 30% ergäbe HEUTE einen JAV von 14337€, und der kann seit dem Versicherungsfall unmöglich gesunken sein)

von
brummelbine

@ Hinweis II:

Vielen herzlichen Dank! Ich komme soeben von meiner Tochter, die noch Unterlagen aus dem letzten Jahr von mir bei sich hatte, weil sie diese benötigte.

Ich habe hier den letzten Rentenanspassungsbescheid von 2018 für die GUV-Rente:

Hier steht:
Neuer Jahresverdienst in 2018: 21.505,69 €.
Vollrente jährlich: 14.337,13 €.
%-Satz: 20.
Teilrente Hinterbliebenenrente jährlich: 2.867,43 €.
Teil-Hinterbliebenenrente: 238,95 €.

Es ist genau so, wie Sie es berechnet haben!!! Es scheint nach allem, was Sie sehr richtig anhand meiner Angaben herausgefunden und errechnet haben, dann sicher auch so zu sein, dass keine Überzahlung der DRV-Rente eingetreten ist und ich wieder ruhig schlafen kann. Das wäre natürlich für mich eine riesengroße Erleichterung! Ich hoffe sehr, Ihre Ausführungen richtig verstanden zu haben... Damit wäre die ganze Aufregung umsonst gewesen - hoffentlich! Momentan kann ich mein Glück kaum fassen und glaube zu träumen!

Unverständlich ist für mich jetzt nur noch, warum ich heute von der BG den JAV von 17.640 € genannt bekommen habe... Ob sich die Dame da vielleicht irgendwie verguckt hat? Ich warte jetzt sehnsüchtig auf die Kopie des ursprünglichen Rentenbescheides der BG und melde mich, sobald ich diesen hier vor mir zu liegen habe.

Nochmals ganz herzlichen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben - Sie haben mir wirklich geholfen!!!

Freundliche Grüße
brummelbine

von
Hinweis II

Zitiert von: brummelbine
@ Hinweis II:

Vielen herzlichen Dank! Ich komme soeben von meiner Tochter, die noch Unterlagen aus dem letzten Jahr von mir bei sich hatte, weil sie diese benötigte.

Ich habe hier den letzten Rentenanspassungsbescheid von 2018 für die GUV-Rente:

Hier steht:
Neuer Jahresverdienst in 2018: 21.505,69 €.
Vollrente jährlich: 14.337,13 €.
%-Satz: 20.
Teilrente Hinterbliebenenrente jährlich: 2.867,43 €.
Teil-Hinterbliebenenrente: 238,95 €.

Es ist genau so, wie Sie es berechnet haben!!! Es scheint nach allem, was Sie sehr richtig anhand meiner Angaben herausgefunden und errechnet haben, dann sicher auch so zu sein, dass keine Überzahlung der DRV-Rente eingetreten ist und ich wieder ruhig schlafen kann. Das wäre natürlich für mich eine riesengroße Erleichterung! Ich hoffe sehr, Ihre Ausführungen richtig verstanden zu haben... Damit wäre die ganze Aufregung umsonst gewesen - hoffentlich! Momentan kann ich mein Glück kaum fassen und glaube zu träumen!

Unverständlich ist für mich jetzt nur noch, warum ich heute von der BG den JAV von 17.640 € genannt bekommen habe... Ob sich die Dame da vielleicht irgendwie verguckt hat? Ich warte jetzt sehnsüchtig auf die Kopie des ursprünglichen Rentenbescheides der BG und melde mich, sobald ich diesen hier vor mir zu liegen habe.

Nochmals ganz herzlichen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben - Sie haben mir wirklich geholfen!!!

Freundliche Grüße
brummelbine

So passen die Zahlen schon eher...
Die 17640€ sind der JAV von vor 10 JAhren. Dieser wird jährlich in Höhe der Rentenanpassungen fortgeschrieben, so dass es jetzt eben diese 21500€ sind, und mit DIESEN sind zu rechnen. Und bei MdE 20, 238,95€ UV Rente und 1088,38€ gRV findet in der Tat kein Ruhen der gRV statt (wenn auch nur knapp, wäre die gRV etwas höher,nämlich 1112,87€, würde das Anrechnen beginnen. Übrigens keine Sorge, mit der nächsten Rentenanpassung im Juli wird die eigene Brutto Rente diesen Betrag übersteigen, aber dann steigt auch die UV Rente auf 246,55€, so dass die "neue" Rechnung dann einen neuen Grenzbetrag von 1145,17€ ergeben wird, ab dem angerechnet werden würde).

Das ganze Szenario übrigens nur, wenn es sich um ihre EIGENE UV Rente handelt!

Sie schreiben von einer HINTERBLIEBENENRENTE in der UV?

Die hier beschriebenen Anrechnungsmodalitäten gibt es NUR, wenn eine eigene Versichertenrente aus der UV und eine eigenen Versichertenrente aus der RV zusammentreffen ODER wenn eine Hinterbliebenenrene aus der UV und eine Hinterbliebenenrente aus der RV ZUSAMMENTREFFEN....

Wie man es auch dreht:
Vermutlich lösen sich ihre Bedenken in Wohlgefallen auf, da es zu keine Ruhen kommen dürfte (wenn die zugrunde liegenden Zahlen stimmen)

Beste Grüße aus dem (Stern des) Südens-Land

von
brummelbine

@ Hinweis II:

Es handelt sich in der Tat bei beiden Renten (DRV und GUV) um meine eigenen Renten! Die Bezeichnungen Teil- und Hinterbliebenenrente habe ich dem Rentenanpassungsbescheid 2018 der BG so entnommen. Ich bin nicht Hinterbliebener eines Unfallopfers, sondern bekomme diese Rente aufgrund eines eigenen Arbeitsunfalls, bei dem ich mir mehrere Gelenkbrüche anlässlich eines Treppensturzes zuzog, was dauerhaft zu Bewegungseinschränkungen führte.

Ihre Erläuterungen entlasten mich unendlich! Vielen Dank für die Geduld!

Liebe Grüße
brummelbine

von
Hinweis II

Zitiert von: brummelbine
@ Hinweis II:

Es handelt sich in der Tat bei beiden Renten (DRV und GUV) um meine eigenen Renten! Die Bezeichnungen Teil- und Hinterbliebenenrente habe ich dem Rentenanpassungsbescheid 2018 der BG so entnommen. Ich bin nicht Hinterbliebener eines Unfallopfers, sondern bekomme diese Rente aufgrund eines eigenen Arbeitsunfalls, bei dem ich mir mehrere Gelenkbrüche anlässlich eines Treppensturzes zuzog, was dauerhaft zu Bewegungseinschränkungen führte.

Ihre Erläuterungen entlasten mich unendlich! Vielen Dank für die Geduld!

Liebe Grüße
brummelbine

Freut mich, wenn es geholfen hat und zur Beruhigung beitragen konnte.

von
Hinweis II

Zitiert von: brummelbine
@ Hinweis II:

Es handelt sich in der Tat bei beiden Renten (DRV und GUV) um meine eigenen Renten! Die Bezeichnungen Teil- und Hinterbliebenenrente habe ich dem Rentenanpassungsbescheid 2018 der BG so entnommen. Ich bin nicht Hinterbliebener eines Unfallopfers, sondern bekomme diese Rente aufgrund eines eigenen Arbeitsunfalls, bei dem ich mir mehrere Gelenkbrüche anlässlich eines Treppensturzes zuzog, was dauerhaft zu Bewegungseinschränkungen führte.

Ihre Erläuterungen entlasten mich unendlich! Vielen Dank für die Geduld!

Liebe Grüße
brummelbine

Freut mich, wenn es geholfen hat und zur Beruhigung beitragen konnte.