Mindestbeitrag DRV, EU-Zeitrente

von
fantomasio

Guten Tag liebe Experten,

endlich habe ich meinen Rentenbescheid erhalten (bin 44 Jahre alt). Die EU-Rente auf Zeit beginnt am 01.05.2006 (Anspruchsvoraussetzungen ab 25.08.2005 erfüllt) und ist befristet und endet am 30.04.2009.
Mir wird diese Rente ab 01.07.2007 gezahlt und für die Zeit vom 01.05.2006 (EU-Antrag vom 16.05.2006) bis 30.06.2007 verrechnet.
Soweit so gut. Ich weiß ja nicht, ob ich eines Tages wieder erwerbsfähig werde. Ist es daher vonnöten einen Mindestbeitrag bei der DRV zu zahlen um weitere EU-Renten-Ansprüche aufrecht zu erhalten? Wenn ja, ab wann (z.B. ab 01.05.2006?) bzw. welchem Zeitraum?

Vielen Dank für Ihre Auskünfte.

von
Schade

zum einen geht während einer laufenden Rente der Anspruch nicht verloren, zum anderen dürfte sich Ihre Frage allein wegen Ihres Alters erübrigen.
Denn mit freiwilligen Beiträgen kann nur der seinen Versicherungsschutz aufrechterhalten, der am 31.12.1983 bereits 5 Beitragsjahre hatte und seither lückenlos rentenversichert war.
Ob ein 44 jähriger dies erfüllt, ist doch äußerst fraglich (Jahrgang 63).

Aber wenn Sie Zweifel haben, stellen Sie diese Frage schriftlich Ihrem Rententräger.
Dann erhalten Sie auf Ihren Fall bezogen eine konkrete Antwort

Experten-Antwort

Nein. Eine solche Beitragszahlung wäre weder sinnvoll, noch notwendig.

von
fantomasio

Vielen Dank für die Auskünfte zum Mindestbeitrag in meinem Fall.
Ist meine Annahme dann jetzt auch richtig, dass auch kein anderweitiger Beitrag in die DRV sinnvoll wäre (hinsichtlich zukünftig fehlender Beitragszeiten im Versicherungsverlauf - wegen der EURente auf Zeit - bis zum Rentenalter)?
Nochmals vielen Dank für Ihre Antwort und Ihre Geduld

Experten-Antwort

Durch den Rentenbezug entsteht zumindest keine Lücke im Versicherungsverlauf, da dieser grundsätzlich als Anrechnungszeit in der Folgerente Berücksichtigung findet. Insofern halte ich eine Beitragszahlung nicht für sinnvoll oder notwendig.