mindestwartezeit

von
anny

hallo,
was ist genau mit der mindestwartezeit von 15 jahren gemeint?und für was braucht man die?
wie hat man die erfüllt? zählen zeiten der arbeitslosigkeit ohne leistungen dazu? oder kindererziehungszeiten?

lg anny

von
Keine Ahnung

Auf die Wartezeit von 15 Jahren werden Beitragszeiten und Ersatzzeiten angerechnet. Die Wartezeit ist nur noch für Leistungen zur Teilhabe von Bedeutung. Bei den Altersrenten wegen Arbeitslosigkeit oder nach Altersteilzeitarbeit sowie für Frauen ist die Wartezeit von 15 Jahren nur noch für Geburtsjahrgänge bis einschl. 1951 von Bedeutung.

von Experte/in Experten-Antwort

Die Wartezeit ist eine Mindestversicherungszeit. Auf die Wartezeit von 15 Jahren werden Beitrags- und Ersatzzeiten, sowie Wartezeitmonate aus dem Versorgungsausgleich, Rentensplitting und geringfügiger nicht versicherungspflichtiger Beschäftigung angerechnet. Zu diesen Zeiten zählen auch die Kindererziehungszeiten, diese Zeiten zählen zu den Beitragszeiten. N i c h t dazu zählen die Zeiten der Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug (Anrechnungszeiten).