Mini-Rente

von
Kollektor

"Eigentlich sollte die Betriebsrente auf die gesetzliche Renten angerechnet werden."
Ich gehe mal davon aus, dass Ihr Beitrag (wahrscheinlich auch noch mehrere Beiträge) gar nicht ernst gemeint sind. Denn jedem ist doch mittlerweile klar: Wer fleißig Gehaltsumwandlung macht wäre dann der Depp aller Rentner.

Wer im Alter den gleichen Lebensstandard wie bisher erwartet, der kann das leicht dadurch erreichen dass er seinen Lebensstandard schon vor der Rente auf das Rentenniveau absenkt. Das geht mit betrieblicher Altersvorsorge, aber auch mit Wohneigentum das spätestens ab Rente bezahlt ist. Oder wollen Sie das Haus auch auf die gesetzliche Rente anrechnen ?

von
Perla

Was haltet Ihr alle mal vom Arbeiten bis zum normalen Rentenalter wie unsere Väter. Denn heute wird mit 55 Jahren schon gefragt wann kann ich früher in Rente gehen und waaas einen Abschlag habe ich und sooo niedrig ist meine Rente. Liebe Männer hört auf zu jammern.

von
Doktor

Sonst sind Sie aber noch gesundt?Es hat sich in den letzten 60 Jahren auf dem Arbeitsmarkt wohl einiges verschoben,was mit unseren "Vätern" nicht mehr vergleichbar ist.Selten so einen Stuss hier gelesen.

von
Gehirn??

Ich habe 40 Jahre lang die Höchstbeiträge in die Rentenversicherung eingezahlt und wurde immer mit einem Spitzensteuersatz zur Kasse gebeten.

Gibt es irgendwo jemanden den dies interssiert??Ich denke nicht.
Sie sind ja ein supertoller Hecht.

aber sie haben sich ja selber im ersten Satz beschrieben...

"Zu so viel Dummheit fällt mir fast nichts mehr ein ..."

Leider sind die meisten,die über der BBGr verdienen,solche minderbemittelten wie sie.Völlig den Relitätssinn verloren.

Wie soll man den mit als Familienvater noch tausende Euro in seine Altersvorsorge stecken???

Solch einen schwachsinnigen Beitrag wie von Ihnen zu lesen,beweist das es eine Menge geistig sehr armer Menschen auf dieser Welt gibt.

Danke dafür Herr Besserverdiener.