Minijob Anrechnung auf KVdR

von
elsi

Seit 2010 bin ich in
Schwerbehindertenrente und freiwillig in
der gesetzlichen Krankenkasse
eingestuft, da mir Vorversicherungszeiten für die zweite Hälfte meines Erwerbslebens fehlen.
( 2,5 Jahre in einer privaten Krankenkasse von
1990-1992 versichert ).
Frage: wirkt sich mein jetziger Minijob auf die
Vorversicherungszeit aus, um event. später
die Pflichtversicherung ( KVdR ) zu beantragen?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo elsi,

zum Zeitpunkt des Rentenantrages prüft Ihre gesetzliche Krankenkasse, ob Sie die Voraussetzungen für die Krankenversicherung der Rentner erfüllen. Voraussetzung ist, dass Sie vorher eine gewisse Zeit (die sogenannte Vorversicherungszeit) gesetzlich krankenversichert gewesen sind,
und zwar die Hälfte Ihres Erwerbslebens zu neun Zehnteln. Berücksichtigt werden sowohl Zeiten der Pflichtversicherung ( zum Beispiel als Beschäftigte )
als auch Zeiträume einer freiwilligen oder Familienversicherung.
Wichtig für Sie ist also nicht Ihr Minijob, sondern allein die Mitgliedschaft bei der gesetzlichen Krankenkasse.

von
elsi

Hallo liebe/r Experte/in,
vielen Dank für die ausführliche Beantwortung, die jedoch im einzelnen mir bekannt sind.
Meine Frage war: wirkt sich mein Minijob auf die
Vorversicherungszeit aus? Also, wird die Zeit
des Minijobs zur Vorversicherungszeit dazu addiert, da ich jetzt auch in einer gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichert bin? Ich war und bin immer Mitglied einer gesetzlichen Krnakenversicherung gwesen, außer o.g. Zeitraum.
Ist mit Rentenantragsstellung die Berücksichtigung der Vorversicherungszeit
beendet, egal ob noch eine Tätigkeit ausgeübt wird oder nicht, denn mein AG zahlt doch anteilige Krankenkassenbeiträge!

von
S.

Hallo elsi!

Einfach mal bei der Knappschaft anrufen und nachfragen:

Service-Telefon 08000 200 501

Liebe Grüße

von
Chris

Sie sind doch bereits in Altersrente!
Wenn das möglich wäre, müsste jeder freiwillig versicherte Rentner irgendwann zum pflichtversicherten werden. Gezählt wird bis Rentenbeginn!

von
W*lfgang

Hallo elsi,

wie Chris sagte, die KVdR wird _bei Beginn_ einer Rente festgestellt ...nachgehende GKV-Zeiten, seins Pflicht- oder freiwillige KV-Zeiten, zählen nicht mehr für die Vorversicherungszeit, da sich am Rentenbeginn und damit am GKV-Zeitraum, in dem die Vorversicherungszeit erfüllt sein musste, nichts mehr ändert.

Nebenbei, während eines Mini-Jobs sind Sie nicht (zusätzlich) GKversichert, da drückt nur der Arbeitgeber pauschale Beiträge ab.

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo elsi,

an Ihrer Krankenversicherung wird sich wohl nichts mehr ändern, da Sie schon Altersrentnerin sind und durch den Mini-Job keine eigenen Anteile zur Krankenversicherung gezahlt werden.
Falls Sie noch weitere Fragen zun dieser Thematik haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse.